wer hat´s GEDACHT, GESAGT, GESCHRIEBEN? – Zitate allgemein

herzlich willkommen in einer weiteren
lektion des kurses handwerkszeug
studieren
heute geht es um folgendes wer hat’s
gedacht
wer hat es gesagt und wer hat es
aufgeschrieben
vom richtigen umgang mit ideen und
gedanken anderer in diesem kurs befassen
wir uns mit den fragen wie sie ideen und
gedanken das heißt einzelne worte oder
sätze oder ganze passagen anr
autorinnen und autoren korrekt in ihrer
eigenen gedanken bzw hausarbeiten
überlegung kann also es geht ums
zitieren zitate
das in textteile die aus fremden
ausarbeitungen übernommen zitate werden
durch eine genaue quellenangabe belegt
und zitate können aus einzelnen
wörtern sätzen absetzen oder aber
gedankengängen anderer bestehen kommen
wir zu der funktion von zitaten die von
anderen erdachten und weiter
entwickelten theorie gedanken und
definitionen dienen als grundlage für
ihre ausfuhren
diese gedanken und theorien sind
sozusagen das fundament auf dem sie ihre
eigene arbeit auf ordnung
es ist dabei eine frage der redlichkeit
und der qualität dass sie alle von
anderen autoren oder autoren
übernommene gedanken textpassagen mit
größter sorgfalt als zitate
kennzeichnen
ansonsten klauen sie einfach los bei
anderen
nicht gekennzeichnete zitate mindern die
qualität ihrer arbeit und können sogar
als plagiate bewertet werden
dies kann im schlimmsten falle zur
aberkennung ihrer kultur also denken sie
daran hier über besonders sorgfältig
zu arbeiten widmen sie sich daher dem
zitieren sehr gewissenhaft und
überprüfen sie genau welche aussagen
zitiert werden müssen und tun sie dies
korrekt und mit aller sorgfalt
was muss nun alles zitiert worden
jede wörtlich übernommen textpassage
aus dem werk eines anderen muss als eine
solche passage gekennzeichnet werden
außerdem müssen sie jede ausführung
die auf gedankengängen andere
autorinnen und autoren findet ebenfalls
als zitate belegen
wir sprechen hier ersten falle von
direkten zitaten und im zweiten fall von
indirekten zitaten zieht ihr flüchtig
sind somit alle quellen die von dritten
ausgearbeitet wurden
dazu gehören bücher gesetzestexte auch
andere wissenschaftliche arbeiten und
inhalte aus dem internet
allgemeinwissen einer jeweiligen
wissenschaftsdisziplin beziehungsweise
tatsächlich generelles allgemeinwissen
wie sie es beispielsweise an
konversationslexikon finden müssen sie
nicht zitieren
da dies gedanken und anna ist und nicht
explizit einen bestimmten autor oder
einer bestimmten oktober zugeordnet
werden
welche quellen sind nun zitierfähig das
heißt geeignet dass die eingang in eine
ausarbeitung wie eine hausarbeit und ein
referat trinken können zitierfähig
sind diejenigen quellen die von dritten
nachgeprüft werden können wenn sie
also ein zitat in ihrer arbeit belegt
haben dann muss der oder diejenige die
diesen text lesen aufgrund ihrer
quellenangaben das zitat an dem
angegebenen ort wieder finden können
das sind beispielsweise publizierte
bücher und zeitschriften aufsätze
internet quellen
allerdings sollten sie hierbei beachten
dass bestimmte seiten nicht dauerhaft
erreichbar sind und dann solche quellen
gegebenenfalls direkt den anhand
verweisen
denn internetquellen haben besonders
wenn es sich um pdf dokumente verhandelt
versprechen diese einen gleichbleibenden
text aber hoffentlich einem dauerhaften
ort innerhalb des netzes normale html
oder gar php seiten können dagegen
schnell den zitierten inhalt verlieren
und nicht wieder auffindbar sein
bedenken sie dies bei der wahl ihrer
zitiert zitiert quellen kommen wir zur
zieht ihr würdigkeit von canon
erkennbarkeit ist die zitieren
würdigkeit also die qualität von
quellen an folgenden kriterien zunächst
die herausgeberschaft wird das dokument
von einer renommierten institution oder
einen bekannten autor der zählweise
einer bekannten autoren herausgegeben
wenn dem so ist handelt es sich mit
großer wahrscheinlichkeit um eine
zitiert würdige quelle
wenn also beispielsweise eine hochschule
oder ein forschungsinstitut als
herausgeber fungiert oder autorinnen und
autoren eine entsprechende
wissenschaftliche qualifikation haben
zum beispiel eine promotion oder
inhaberin beziehungsweise inhaber eines
lehrstuhls
dann können sie sich in aller regel
darauf verlassen dass die qualität der
quelle so ausreichend ist dass sie sie
ohne bedenken zitieren
wie sieht es mit den belägen in ihrer
quelle aus die sie zitieren möchte
werden für die die publikation
genannten fakten eindeutige belege aus
wissenschaftlichen quellen angeführt
arbeiten die autorinnen autoren der
quelle nach den wissenschaftlichen gute
kriterien die wir ihnen hier vorstellen
das heißt arbeiten auch diese sauber
und ordentlich mit ihren quellen wenn ja
dann können sie getrost von einer
zitiert ich kann auswählen
auch die stil gibt einen entscheidenden
hinweis auf den zitiert würdigkeit ist
die publikation in einem
wissenschaftlichen sachlichen stil
verpasst
oder ist sie eher umgangssprachlich oder
journalistisch richten
wenn dies der fall ist also eher ein
journalistisch umgangssprachlicher
spielen dann sollten sie noch einmal
genau prüfen beispielsweise anhand der
andere fragen ob diese quelle wirklich
ausreichend wissenschaftlich fundiert
die aktualität einer quelle ist ein
weiterer hinweis auf zitiert
möglichkeit ist das dokument noch
aktuell
oder gibt es bereits neue erkenntnisse
die hier noch unerwähnt geblieben
an dieser frage können sie schon sehen
dass es nicht nur um die frage des
erscheinungsdatums so kann
beispielsweise eine stelle aus den 1980
er jahren die letzte wissenschaftliche
beschäftigung mit einem bestimmten
thema darstellen
dann ist diese quelle tatsächlich die
aktuellste obwohl sie schon relativ alt
ist
sollten sie solche alten quellen die den
aktuell sind verwenden dann weisen sie
auf diesen umstand am besten in ihrer
fußnote hin dass keine aktuellen und
wellen vorliegen für webseiten gilt
noch ein zusätzliches würdigkeit
merkmalen nämlich das impressum
enthält die website von der sie
zitieren wollen eine pressung in dem
sich personen für den inhalt der seite
ganz eindeutig verantwortlich zeichnen
wenn sie die inhalte der seite also zu
der positionierung einer bestimmten
konkreten person zurückführen können
spricht dies eindeutig für eine zieht
ihr würdigkeit überquellen wenn
natürlich auch alle anderen merkmale
erfüllt
vermeiden sie die verwendung von
sekundärquellen sofern die
entsprechenden primärquellen dienen zur
verfügung stehen das heißt sie sollten
keine zitate verwenden die von anderen
bereits als zitate verwandten also das
zitieren eines zitates ist zu vermeiden
denn sie können sich nicht ganz sicher
sein ob derjenige oder diejenige in das
zitat geschrieben hat auch wirklich
sauber und ordentlich recherchiert und
dieses belegt hat sie laufen somit
gefahr wenn sie bereits ein zitat und
jemand anderen überleben
dessen feder auch mitzunehmen wann immer
sie also
die ursprungsquelle eines zitates
ausfindig machen können sollten sie das
tun wenn dies einmal nicht möglich ist
weisen sie bitte in ihrem text
ausdrücklich darauf hin dass es sich
hier um die verwendung aller sekunden
länger halten kommen wir zur zieht ihre
fähigkeit von online lexika
wenn es von der online version auch eine
gedruckte lexikon version gibt dann bis
die situation ganz problemlos anders
verhält es sich bei wikipedia mit
seinem nicht wissenschaftlich lektoriert
inhalt denn dieser kann sich laufend
verändern und dient daher zumeist nur
der staat recherche für ihren anfang
sie sollten wikipedia rennen nicht
unmittelbar in ihre arbeiten auf sie
gelten als nicht sieht ihr würdig und
ausreichend wissenschaftlich beachten
sie dies nicht zitiert würdig sind
publikations zeitschriften und zeitungen
also tageszeitungen fernsehzeitungen
allgemein musikmagazin belletristik ist
nichts zitiert würde und nur
eingeschränkt sieht ihr würdig ist ein
führungs literatur beispielsweise in
ein bestimmtes fachgebiet vorlesung
skripte die sie von dozentinnen und
dozenten erhalten seminar und
diplomarbeiten da diese nicht
veröffentlicht
praktiker bücher und lexika die für
eine breite öffentlichkeit verpasst
wurden und nicht vor spitze
es gibt jedoch eine ausnahme diese texte
können sehr wohl einen
wissenschaftlichen anspruch erheben und
zwar dann wenn sie keine eigentlichen
belegenden texte sind sondern gegenstand
im unterliegen
das heißt wenn sie zu suchen einen
textquellen werfen die sie genauso
untersuchen wie sie zum beispiel auch
ein bauwerk oder ein gemälde oder eine
chemische reaktion untersuchen
diese quellen sind nicht im vorher
erläuterten sinne dann das fundament
ihrer arbeit sondern sie sind der
gegenstand der anlass iran