Podiumsdiskussion: Hitler-Geburtshaus – antifaschistischer Gedenkort oder Neonazi-Pilgerstätte?

deswegen herzlichen dank firma
mitglieder vertreten wir werden bei
meinem herrn einen wunderschönen guten
abend dafür schon vorweg wir kommen
bedanken der heute reni seien durchaus
spannender name ist wie gesagt markus
hofer ich bin 100 weitere lektüre der
tageszeitung der standard viel wichtiger
sind aber die personen herrschaften eine
behandlung zu recht von mir titel die
ganzen fertig begrüßen möchte und
auch vorstellen als rechtsaußen von
meiner seite ja die hausherrin blogger
helga embacher universität salzburg
fachbereich geschichte
daneben gleich druck der halbwaise
nationalrätin der grünen und
bildungssprecher unmittelbar neben mir
aus dem inneren die vertretung auch
dafür dankeschön
hermann feiner insofern besonders
spannend weil der elektronische feiner
vorsitzender der kommission zum
historisch korrekten umgang mit dem
geburtstag adolf hitlers ist es muss
auch gelesen oder bewusst kompliziert
und zu einer linken ein brauner insider
und der sie mit dem mit dem thema geburt
sehr lange beschäftigt 16 jahren ein
projekt aus der verantwortung in allen
variationen verfolgt möchte ganz
herzlich begrüßen im kokon politik
politikwissenschaftler andreas
maislinger herzlich willkommen
[Musik]
meine patient das wohl umstrittenste
gebäude des landes ist einigen für
unheilbare ein kleines gelbes haus
selbst der presse ging eigentlich ganz
nett salzburger vorstadt nummer 15 nicht
unsympathisch und trotzdem ist gerade
diese liegenschaft eine die amper sich
die gemüter ständig erhitzen dann
werde ich dir die geister scheiden
der grund die finma ist bekannt der
grund liegt in der achten geburt des
jahres aktien zum aufgeschrieben 889 in
der stadt braunau das buch der stadt
braunau vermerk vom 20 april einen namen
nämlich ab und hitler die nutzung des
hauses ist eine mode die nachnutzung
dieses ist eine ewige debatte mit
unterschiedlichen ebenen geführt über
jahrzehnte geführt vor allem aber auch
sehr kontroversiell geführt es ist in
den letzten wochen monaten werde eine
bewegung in dieser debatte gekommen sind
wichtig dass man auf bundesebene einen
gesetzesentwurf auf den weg gebracht
hatte das ziel einer enteignung hat und
der heutige tag ist er allerdings über
ein spannender war am vormittag das
parlamentarische innenausschuss
und eben dieser gesetzentwurf hat heute
den innenausschuss passiert hat grünes
licht gegeben er hat sich von von den
parteien
einer der dabei war und jetzt war und
was läuft aber von gerichten ganz herr
dr weiter ich will einfach immer wieder
situationen
schilderungen bieten ist wie sind die
diskussionen im plenum gelaufen
das abstimmungsergebnis war letztlich
glaube ich so dass dies auf die fpö das
team schon nach eigentlich alle für
diese sendungen waren dass eine mehrheit
zustande gekommen zuvor wird es heftig
diskutiert worden
wir hätten natürlich jetzt rennen
interessiert schönen guten abend und
danke für die einladung und danke auch
für die idee diese diskussion hier auch
mal eine öffentliche diskussion zu
veranstalten
das halte ich für sehr sinnvoll um
weiterführende und das hat vielleicht
auch gefehlt
bei der auseinandersetzung um dieses
umstrittenste haus der republik die
diskussion weiten sich also ist nicht
eben nicht selbstverständlich dass man
über so vergangenheits politische
themen auch wirklich ausführlich
diskutiert hat auch länger gedauert
schlussendlich war es so dass themen
oder oder ansichten aufeinander geprallt
sind ja sehr er mich mich etwas
merkwürdig angemietet haben
beispielsweise hat die das team stronach
davon gesprochen sie fühlt sich
erinnert an den kommunismus war sogar so
als würde ich nicht sehen
die freiheitlichen haben ähnlich
argumentiert es geht beiden im prinzip
schon um etwas ernsthaftes nämlich die
frage wie weit kann die republik gehen
um öffentliches interesse wahrzunehmen
die übrigen parteien die
regierungsparteien die news und wir
waren mehrheitlich der meinung dass
kammern in diesem zusammenhang ist es so
dass es eine lange zeit der
verhandlungen gegeben hat ich habe fünf
jahre gedauert habe ich heute erfahren
sektionschef einer kann das dann wenn
sie sagen herr sektion schiffe das ja
auch gleich vorbereiten der minister hat
zugestanden dass auch ich und die
interessierten außenausschuss einsicht
nehmen können in den schriftverkehr mit
der stadt braunau
das wäre ein wichtiger punkt da geht er
mich dann unter anderem um die frage wie
ist es wirklich gelaufen ist wird er zum
teil bezweifelt dass es dass man das
eine versucht worden ist um mit der
eigentümerin auch wirklich zu einem
ergebnis zu kommen
ich habe die argumentation des
innenministers für nachvollziehbar
gehalten dass hier einige alles versucht
worden ist und von daher glaube ich die
enteignung durchaus zu befürworten
das zweite thema glaube ich dass man
diskutieren kann also zuerst nicht
enteignung oder nicht das zweite ist was
soll dann geschehen ich werde solle
zudem kommen aber es war ein klarer
elfer sicher 15 schiffen ist da der
punkt der mich interessiert kann man
sehr komponiert erzielen was nicht in
den jahren vorher passiert es hat
einfach offen gedrungen ist ja eine
hausbesitzerin die bisher verschlossen
war sehr zurückgezogen hatte sich auch
öffentlich nicht geäußert hat was er
bewegen das sind nicht zu verkaufen
nicht zu sanieren hat mitbekommen
diskussion war offensichtlich eine
schwierige begibt auch diese weise
eingeschüchtert war immer dann mag
vielleicht falsch mit ihr geredet man
sich ausrechnen wieder gesprochen wie
sie es vorher gelaufen bis zu dem punkt
im oktober tier kann werden tagen geben
zuerst einmal danke auch für für die
einladung des innenministeriums und
insbesondere meiner person die da
vielleicht auch noch dazu befinden ich
bin nicht nur für das für dieses
enteignungsgesetz von der beamten seite
her verantwortlich natürlich auch mehr
als nur sagt die ente rechnungen im
fokus gehabt sondern da gibt’s eine wie
sie sagen eine sehr lange geschichte
darf aber auch anmerken
es fallen auch in meine kompetenz die
jetzt richtete bundesanstalt mauthausen
memorial ich persönlich und das lassen
sie mir heraus schicken bin zutiefst
überzeugt es
etwa die hälfte dessen wie österreich
und die österreicher im ausland gesehen
werden
vom umgang mit eigener geschichte ab
liegt es ist nicht so dass nur das viele
geld in vergessenheit geraten ist
das mag eine interne betrachtungsweise
von uns sein und er sind mir persönlich
das natürlich sehr selektiv aber zwei
an drei ereignisse von besonderer
relevanz die republik gerade seit anfang
der 1990 er jahre als zeichner auch an
die weltgemeinschaft gesandt hat wichtig
darzulegen ich glaube ein schlüssel war
die rede von bundeskanzler dr
franz vranitzky anfang der 90er jahre im
parlament wurde in österreich und auch
ein wichtiges signal dargestellt hat es
die mietschuld von österreichern am
holloh koste hat es dann auch in der
folge in der knesset und an der hebrew
university in jerusalem gesagt der
zweite teil war aus meiner sicht ganz
bedeutend das ist die
historikerkommission endete 1999 90er
jahre und dann beginn 2000 und vor allem
die einrichtung dieses versöhnungs
fonds unter bundeskanzler wolfgang
schüssel passiert ist ich glaube dass
auf der anderen an das letzte bindeglied
auf der anderen seite der umgang mit den
gedenkstätten zentraler punkt ist wir
haben besser beginnen dazu ab 2006 diese
neugestaltung war draußen und mord
mauthausen ist bitte nicht als ein
geografischer punkt zu betrachten
sondern als synonym für ein ganzes
netzwerk in konzentrationslagern in
österreich wie wir damit umgegangen
sind war mit dabei an dieser
neugestaltung nicht einfach sagen einer
der letzten offenen fragen wie wir mit
unserer geschichte umgehen ist die frage
die wir mit dem geburtshaus hitlers in
braunau also statt 15 umgehen
die geschichte hat nicht erst in den
2000er oder mit 2011 begonnen sondern
das österreichische innenministerium
hat anfang
1970 er jahre dieses haus als
hauptmieter von der eigentümerin oder
eigentümerfamilie zuerst nur befristet
zu mieten bekommen aber gemietet und sie
haben dann diese nutzung immer in einem
in einem kontext gehabt die eigentlich
mit den bundesministerien gesetz nicht
in einem ursprünglichen kontext mit dem
innenministerium also öffentliche
sicherheit verbotsgesetz und so in
nutzung gehabt es war immer entweder
eine zuerst pädagogische und in der
folge dann eine soziale nutzung
es stellt sich die frage warum tut das
in dem ministerium und daher auch der
konnex warum wir dieses
enteignungsgesetz und sie dürfen mir
glauben ein eigentums eingriff ist ein
massiver grundrechtseingriff den sich
kein keine staatliche einrichtung leicht
machen davon gefällt uns nicht sehr
leicht aber das schreckt enteignung ist
die verhinderung von neonazistischen
rassistischen oder rechtsradikalen
umtrieben in diesem kontext wird
vielleicht später dann in den teilen
noch dazu gespräche von aufgehört hat
ja offensichtlich darauf antworte
gegeben von seiten des ministeriums an
die besitzer sagen dürfen können an
praktischen schildern
wie lange hat noch verhandelten herzlich
gespräche kauf anboten und was war das
problem letztlich dass es offensichtlich
nicht gefruchtet
also die dass ich den abgeordneten
walter versichern diese ein wesen der
österreichischen verbreitung dass man
diese dinge auch dokumentiert und daher
natürlich auch zur einsicht zur
verfügung steht
die die problematik hat vor 2011 bereits
begonnen weil die lebenshilfe die damals
unter untermieter des gebäudes war
dringend notwendige bauliche
adaptierungen benötigt das sind
behindertengerechte zugänge das sind
vorher polizeiliche maßnahmen das ging
jetzt ein bisschen abstrakt über das
substanzielle veränderungen die
eigentümerin hat es nie zugelassen die
die lebenshilfe hat dann als eines der
langjährige nutzer das unter mit
verhältnis mit der stadt braunau
aufgelöst und daran haben wir uns
zusammen mit der stadt trauner und die
kappe der gelegenheit wirklich sagen das
war und ist bis zum heutigen tag über
alle politischen parteien hinaus deren
allem in der in der in der
stadtverwaltung oder in der stadt im
staat im gemeinderat vertretenen
parteien ein sehr gutes miteinander wir
uns gemeinsam um eine nachnutzung
bemüht und wir hatten eine nachnutzung
ganz konkret vorgeschlagen mit nutzern
die sie rundweg abgelehnt hat einsatz
noch die problematik war immer dass das
innenministerium einen unbefristeten
mietvertrag haben wollte das hat sich
dann erst anfang der 1990 er jahre
realisiert firmen der erfolge sehr sehr
viele gespräche geführt auch mit ihrem
rechtsvertreter die sie im wesentlichen
nicht zu einem einvernehmlichen ende
führen
lassen sich das auch noch dazu sagen
dass ich mich persönlich bis heuer im
jänner und ich habe das auch der
eigentümerin ganz klar gesagt wir
werden wir brauchen dieses haus in
besitz der republik und wir haben ja
auch kauf verbote gemacht aber in drei
gesprächsterminen persönlich massiv
bemüht nur sie und ich um damit wir das
haus in das eigentum der republik
bekommen
ich habe ja im jänner das war der
letzte schritt in jena 2016 zacharia des
kaufangebots mit ganz konkreten
kaufpreis übergeben mit der bitte dass
wir uns die hände jener und einer frist
von etwa drei wochen bescheid sagt ob
sie bereit ist dieses haus zu verkaufen
habe ja auch gesagt wir müssen dieses
haus vor allem auch diesen staatspolizei
einigen gründen sonst im wege einer
eines enteignungsgesetzes auf den weg
bringen wir uns ist kann vielleicht in
der folge noch in details hinein gehen
wenn sie wenn sie das wollen
aber wenn man es wirklich sehr bemüht
um einerseits eine nutzung in einem
sozial caritativ edukativen kontext
zustande zu bringen und wie man es aber
auch bemüht das haus ins eigentum der
republik zu bekommen
ein punkt war die kommission hatte ich
ja noch gar nicht vorgelegt wir haben
dann das erste interview mit dem er den
minister so wort gegeben der gesagt hat
wir schleifen die stoteler platte
aberglaube niedrigen des zitates war am
nächsten tag seine privatmeinung
seitdem pendelt aber die diskussion ist
und eine ab minute bleiben zwischen
architektonische neugestaltung werden
sehr dehnbarer begriff im endeffekt oder
ganz abreißen
auch nach der heutigen ausschusssitzung
war das wort ab und kann vom café zu
bringen forderte einfach als deutscher
bewerber ergebnis dass eine form des
umgangs eine form der
vergangenheitsbewältigung das gibt
bagger aufwand oder sogar dem augarten
zielsetzung zu sagen ich spreche als
einzelperson weil es gibt mich unter den
historikern und historikerinnen dazu
ganz unterschiedliche meinungen
ich habe mir heute noch die zum beispiel
die wechsel von verein erinnern
angesagter gibt stellungnahmen von denen
latin die sich sehr intensiv mit dem
thema beschäftigt die will es abreißen
auch ein kollege von mir gesagt okay das
freis mann nieder
dann gibt es welche die wohn und
abreißen und in der gedenkstätte braun
und dann geht es um andere positionen
das heißt es gibt muss die position von
historikern würde ich jetzt sagen meine
position ist die dass es sich bei diesem
haus um einen täter ort kann das also
egal wie alt er zwar und das hat nichts
dafür dass es eine andere diskussion
aber es geht hier wirklich um eine der
wenigen orte in österreich wo man sich
mit der problematik des
österreichischen anteil des
nationalsozialismus auseinandersetzen
muss und ich finde diese perspektive
sitz in österreich vernachlässigt also
sie haben von isqi genannt vor mir wenn
wir waldheim gehabt und gerade nach der
weiteren debatte jetzt keine debatte an
einen opfer gebracht also wir auch die
historiker bewegen sich das verfolgung
von minderheiten jüdische geschichte
und so weiter zu und die täter vor
schon beginnt erst eigentlich jetzt und
ich finde dieser dieses haus wer einfach
entschärfen sind sehr gute gelegenheit
sich mit dem österreichischen an zeit
der täterschaft auseinanderzusetzen wie
jetzt immer erst habe ich jetzt auch
keine wirkliche meinung der service für
mich ist der fokus sehr sehr wichtig
hebt der ortsteil mauthausen immer tolle
zeit etwa 2012 glaube ich mehr eine
betonung der ss aber im prinzip ist es
ja der staat eine opfer gesicht etwas
total wichtig ist und uns sehr sehr sehr
sehr gutes das passiert ist und ich
argumentiere auch in bezug auf
unterricht zum beispiel mir fällt auf
dass schüler sich sehr stark emotional
mit dem holocaust beschäftigen und
studierende der film schindlers liste
sehen zum beispiel es gibt eigentlich
keine
zu sein als seine erklärungen mehr das
wissen sehr wenig wie hart der holocaust
zum beispiel funktioniert was ist im
nationalsozialismus tatsächlich
passiert es ist sehr auf einer
moralischen ebene die auch
wahrscheinlich mit der globalisierung
vom holocaust der moralisierung des
holocaust zu tun hat seit 1990 er jahre
ich glaube wir müssen mehr zurück in
eine konkrete geschichte in eine kette
beschichtet und der einführung damit
meine ich natürlich auch mittäter bei
spender oder oder sogar heißt konkret
kein abriss ich bin nicht sind also ich
bin als historikerin finde ich es mit
den schönsten 20 dieses haus zu
schleifen weil dieser teil unserer
geschichte und auch dieses argument eis
kommen dann rechtsradikale sie seien ein
massiver ort implementiert deshalb
schleifen dann dann haben wir verloren
das ist eine niederlage für uns der
dogmatiker sie haben ja auch dank dem
innenminister für scharf kritisiert
nach seiner aussage wonach zitate von
ihnen er hat der stadt braunau sehr
geschadet mit mit diesen aussagen unter
wert bewusst versichert dass das thema
ab ins spiel gebracht und auf eskalation
gesetzgeber dazu werden erinnern kann
warum haben sie argumentierte das schaff
ich muss ihn ja gar nicht geht es
irgendwann selber wieder zurückgenommen
hat also wolfgang sobotka ist es ein
selbst sein bester kritiker weil er dann
gesagt das wort bei der ersten ausfahrt
im juni zwar nur seine privatmeinung und
beim zweiten mal hat es dann wieder
zurückgenommen und dann erklärt dass
er die kommission überhaupt nicht
empfohlen hat aber ich sehe mich nicht
als kritiker wolfgang sobotka sondern
als verteidiger braun aus meiner heimat
ich bin aus der nähe von braun auch
bedauere es auf dass hier kein vertreter
von braunau sätze später einfach
jemand verbieten denn durch ihre meinung
aber wenn es ein platz frei ist gleich
eine schöne symbolik ja also weniger
jetzt kritik am innenminister sondern
ich hab dann gedacht wie es jetzt
braunau geht
man muss anschaulich zu machen ich war
in der letzten zeit regelmäßig in
braunau meistens wegen interviews und
gerade unmittelbar nach der äußerung
von wolfgang sobotka nach der zweiten
dass er das haus abreißen lassen wird
hat er gesagt nicht dass es plant
sondern es wird abgerissen
und so ist es auch um die welt gegangen
das ist abgerissen wird hat er besuch
des hauses massiv zugenommen
bis hin ich behaupte es nicht einen
direkten zusammenhang aber es gibt
jedenfalls einen zufälligen
zusammenhang
ich kenne das haus ist besucher das haus
regelmäßig seit etwa 25 jahren und ich
habe noch nie weil es immer wieder
behauptet worden ist noch nie dort ein
hakenkreuz gesehen ich rede ich spreche
regelmäßig mit der polizei in braunau
und ich sagen dass es dort nicht solche
vorfälle direkt am haus nicht gegeben
hat jetzt waren zwei hatten fall zu dort
ich hab das auch angezeigt die polizei
das ist dann auch im kurier gestanden
und es gibt einen direkten zusammenhang
mit der berichterstattung wenn man vor
dem haus steht oder gestanden ist
unmittelbar nach der äußerung von
innenminister wolfgang sobotka man
regelmäßig besucher gesehen dieses
haus fotografiert haben
und ich habe sie dann gefragt warum
stehen sie vor dem haus ja ich möchte
noch einmal sehen bevor es abgerissen
wird
die frau steigerte direkt neben dem haus
wohnen seit 40 jahren hat bestätigt
dass das interesse an dem haus massiv
zugenommen hat jetzt muss man schauen
das innenministerium fragen fallen
innenminister wenn er im interesse der
stadt und der republik agiert und die
mystifizierung wie es in den
erläuternden bemerkungen zum
enteignungsgesetz steht wenn er diese
mystifizierung wegnehmen möchte dann
muss es sich um die frage gefallen
lassen
aber es hat ja genau zugenommen weil
auch die bekanntheit und mystifizierung
ist mit der bekanntheit des hauses
direkt in einem zusammenhang die
bekanntheit des hauses oder das branding
der stadt braunau hat durch diese
äußerung massiv zugenommen es gibt
einen ganz hohen bekanntheitsgrads des
hauses des vorher nicht gehabt hat es
hat damit zu tun dass immer eine
knackige äußerung natürlich in den
medien viel stärker durchdringt also
eine differenzierte
und die knackigste äußerung ist
natürlich abreissen zu sauber sste
lösung hat er noch einige andere
kombinationen mitgeliefert nämlich
sauberkeit und lösung in diesem
zusammenhang ist doch auch eine wortwahl
wird in sondershausen immer gegeben hat
der welt heraus terror verteidigte so
lange beobachtet
es hat tatsächlich nach dem 2 das kann
man müsste eine mediengeschichte
spenden die machen das vielleicht
systematisch die medienberichterstattung
hängt immer direkt mit diesen abriss
äußerungen zusammenhaltes massiv
zugenommen
ich merke sie auch an den interview
anfragen die ich bekommen nach derart
nach der äußerung der zweiten
äußerungen von innenminister sobotka
habe ich am nächsten tag 13 interviews
gehabt mit ganz verschiedenen medien
weltweit von indien japan und usa
und es war immer die begründung das
haus wird abgerissen und jetzt wollen
wir mehr darüber wissen wir haben ja
das große titel kennen das thema ab
was spricht in diesem wissen berichtet
das heißt einerseits architektonische
veränderungen in einer form dass sie
die entnazifizierung passiert und kommt
das wort abriss in diesen zeiten vor
es war auftrag von der bundesministerin
johanna mikl leitner und auch die
bundesminister wolfgang sobotka dass
sich die kommission auch mit diesem
thema abriss beschäftigt und zwar aus
30 einer seite historischen sicht und
frau professor sie haben das thema oder
didi didi facetten beleuchtet was
welchem gesichtspunkt meiner
historischer sicht abriss beurteilen
kann wie es aus staatspolitischer sicht
beleuchtet und wir uns auch an starts
polizeilicher sicht betrachtet
staatspolizei licht bedeutet zwar weil
wir die anzeige und vor allem auch die
verfolgung von diesen daten bestimmten
nach dem verbotsgesetz
sie bestehen hauptverantwortlich sind
daher ist es eine schlüsselfrage für
uns was wir sehen und die kommen gleich
auf die antwort ist vielleicht zu in
einer der meister wie unterscheiden drei
stars polizeilichen kontext mit dem
verbotsgesetz drei kritische gruppen die
für uns von bedeutung sind es eine sind
sind personen die alte meierei
nationalsozialisten sind jetzt meine ich
personen die nicht nur das lebensalter
haben um aus dem aus diesem reichen
fundus zu schöpfen sondern auch
durchaus junge menschen die die diesen
diese diese ideologie nachhängen aber
nicht öffentlich in erscheinung treten
und das häufig tun
im geschlossenen vertrauten
räumlichkeiten ist versucht ein
bisschen zu verlieren
die fahren nicht nochmal nach braunau um
sich dort fotografieren zu lassen
sondern wen fotografieren sie so als
wären sie bestandteil der
fraunhofer-gesellschaft und schauen auch
nicht dass sie wesentliche öffentliche
aufmerksamkeit erregen die zweite gruppe
die führung sehr heikel sind sind diese
verschiedenen gruppierungen identität
beispielsweise das sind gruppierungen
wie planen übrigens hinweis voriges
jahr war auf dieser plan und natur durch
europa mauthausen das einzige der
einzige ort in diese gruppierung besucht
hat es hat eine neben einem diesen
ideologischen grund die brauchen diese
nahrung wird heuer zum beispiel jobbik
abgeordnete
gehabt die sich fotografieren lassen und
dann in soziale netze gehen und die
dritte gruppe die natürliche die
öffentlichkeit am augenscheinlichsten
auftritt sind eigentlich jungs nicht
unbedingt ideologisch gefestigte person
sondern es sind die sind radikale die
können diesen radikal um aufmerksamkeit
zu erregen die sind nicht weniger
ungefährlich aber für uns am kreis
passten darf ich so sagen und wenn sie
herr dr michael sich genau darauf
beziehen
dann ist das eine von drei großen
kritischen gruppen die wir im kontext
mit dem verbotsgesetz beachten wir uns
wir haben den abriss intensiv aus diesen
drei gründen heraus beschäftigt und
das kann man auch wenn man jetzt
verkürzt mit ausschließlichkeit
prinzip baudaten techniken auch machen
was passiert wenn wir das haus abreißen
das bleibt am ende des tages ein ort
über ich kann das staats polizeilicher
sicht sagen ändert sich nichts
es ändert sich nichts weil der ort als
solches in besonderer weise geprägt ist
so auszudrücken
daher war die frage ob wir uns mit dem
up mit der frage des abrisses
beschäftigt eine substantiell wichtige
aber die kommission ist der auffassung
gelangt dass das alfried das problem und
anführungszeichen nicht löst
worauf sich die kommission verständigt
hat ist eine tief greifende
architektonische umgestaltungen die darf
vielleicht eine geschichte erzählen um
das und das greifbarer zu machen ein
mitglied der kommission wir wie mit dem
gericht auch auf unsere webseite
gestellt war professor rat volk und hat
eine persönliche geschichte erzählt er
ist in der südsteiermark geborenen
lagen pardon
sein großvater ist in der
südsteiermark geboren worden
er hat dann nach langer zeit das
geburtshaus seiner großeltern besucht
und war vollkommen überrascht also das
haus das er auf bildern als geburtsort
seiner großeltern entdeckte nicht mehr
gesehen nicht mehr wiedererkannt hat
daher wenn wir sagen tiefgreifende
architektonische umgestaltung und da bin
ich bei ihnen fand man kann die
geschichte nicht wegleugnen und kann
nicht sagen wir verdrängen dass ich
glaube dass wir wissen dass aus der
psychologie verbringen bedeutet dass er
irgendwann später das problem
kumulierter weise viel größer noch
hervorkommt und da haben wir gesagt das
bekenntnis dazu und im wesentlichen zum
bekenntnis gehört dann auch die nutzung
dazu vielleicht einerseits noch zur
frage und mystifizierung die kommission
hat schon wer mir zwei kommissionen dazu
gehabt werden ehrenkommission war 2015
die sich damit beschäftigt hat wie
gehen wir mit historisch belasteten
örtlichkeiten in österreich um und war
vom morzinplatz bis hin zur
absturzstelle von general titel in der
steiermark diese gefühle an
örtlichkeiten sind zur diskussion
gestanden und war es was heckt brauner
dieses geht dieser geburtstag so sehr
heraus und das interessante dass sich
aus dieser um die versuchte zu
verkürzen herausgestellt hat ist dieser
mystifizierung von das geburts fortgang
des geburtsvorgangs von diesen diesen
diese songs diesen großen verbrechern
wir sehen das in anderen kontexten auch
und das ist ein für die ideologie ein
besonderer anknüpfungspunkt nicht als
ein ford fahrer der aufarbeitung sondern
dieser diese diese mystifizierung dieses
geburtsvorgangs häufig durch
einbringung der punkt ist jetzt einen
abriss des geburtshauses geben
es wird eine tiefgreifende
architektonische umgestaltung so weit
war schon das ist fürwahr temporal
griffbrett abdruck bis auf die
grundmauern ist vielleicht auch in steyr
beleuchtung nicht verträgt
die buttons ja oder nein april
übernehmen
das ist so beantworten wenn man unter
abriss versteht durch gebäude dem
erdboden gleich zu machen und am ende
des tages bleibt eine fläche übrig nur
solche ganz klar nein der wird erwartet
müssen sie ähnlich wie getäuscht sind
sie wollen lernen ab und befürworte er
ich habe gesagt ich kann mir das auch
vorstellen ich glaube herr sektionschef
hat sich das hat er sehr gut gesagt ich
halte sehr wohl die möglichkeit eines
abrisses für für diskussionswürdig
aber punkt eins glaube ich sollte man
mal festlegen es kann und darf keine
lösung geben für dieses problem das an
der stadt und den stadtverantwortlichen
in braunau vorbeigeht
punkt 1 das wesentliche ist dass man mit
dem bürgermeister mit dem gemeinderat
gemeinsam das bestimmt weil
schlussendlich ist es ein lokales
problem muss gelöst werden
das scheint mir das wichtigste zu sein
zurufe aus wien werden sie in brauner
wahrscheinlich nicht unbedingt notwendig
haben weil die wissen sie selber was da
sage ich für mich persönlich wichtig
ist aber dass diese nehmen
man muss sich schon vorständen hitler
ich ja gar nicht in diesem gebäude zur
welt gekommen sondern hinten in einem
relativ klein glaubt wird der mythos der
da aufgebaut worden ist der in den
letzten und auch durch diese diskussion
noch verstärkt worden ist da müssen
wir etwas dagegen tun
ich bin ein mittel gegen diesen begriff
täter ort in der m50 gebraucht haben
weil das halte ich für problematisch
richterin ein ein- bis zweijährige in
den windeln gelegen und
viel länger waren nicht dort und bei
monaten und einem jahr
und dass das dann entweder sein soll das
erschließt sich mir nicht da haben sind
orte wieder genannte marienplatz
beispielsweise schon eher in diesem
zusammenhang zu sehen was wir tun
müssen ist alles was diesen ort die
markierung nimmt ich halte auch den
gedenkstein der vor dem gebäude
angebracht ist für durchaus
problematisch ich würde meinen wir sind
gut beraten diesen ort nicht diese order
zu verleihen und umso geheimnisvoller
wir da tun und umso geheimnisvoller auf
die inschriften sind wie beispielsweise
auf diesen stein
umso mehr wird das thema war unter
abdreht dass sie die waren auch für den
ab
ich habe ganz klar ich habe am anfang
gesagt warte darauf stehenden grünen
das stimmt nicht ganz sondern ich hab’s
ja ich hab übrigens nicht gebracht ich
habe da ja auch einen artikel dazu
verfasst wo ich am anfang gefragt habe
abriss ich habe dann aber auch gesagt
alles was diesem ort den mythos nimmt
und hat er schon selber will
relativierte sich richtig dass mir der
abriss als die sauberste möglichkeit
vorgekommen nicht da ich allerdings
vieles zu beachten und noch einmal keine
lösung ohne brown aber eines möchte
ich schon bedauerte belohnte gegangen
die die dieser p diese pilgerstätte
für rechtsextreme ich schon ein bissel
intensives teilweise für mich im wald
ihr geklungen hat ungarische recht wenn
sie nach westeuropa fahren schauen dort
vorbei wir haben jedenfalls brachen sie
in vorarlberg damit also innerhalb
bürger heute war zum beispiel der ein
braunauer
nationalrat ja auch im innenausschuss
der harry buchmayr und der hat
entschlossen und der hat das ganz klar
zum ausdruck gebracht dass hier sehr
wohl ein großes problem da ist es hat
er als braunauer betont viele belege es
wird immer so allgemein gesprochen
der harry buchmayr was sagt er konkret
außer immer wieder dieses jahres planen
analysatoren weitere belege bitte ganz
konkret das innenministerium müsse die
polizei berichten also ganz konkret um
den zwanzigsten april herum es dort zu
sehr häufig man ja welchem jahr ganz
konkret harald jedes jahr dieses jahr
habe ich die polizei gefragt
es müssen wir es müssen jetzt wirklich
klären
klären muss man die beläge die
trockengeräte die polizei jedes
erfahrung erklärt er würde sagen die
zahlen dokumentiert wie die über klingt
gigantisch beratung natürlich aber ich
versuche jetzt nicht eine art in
geschichte tradition weil jeder seine
wahrnehmungen ab vielleicht müsste man
so zum schreiben wenn wir und haben uns
andere ministerien
gebietskörperschaften mit ausnahme der
stadt braunau und wir abgeordnete kann
das nur noch einmal betonen abitur nicht
ohne ohne einbeziehung der stadt braunau
dazu gibt es auch einen
gemeinderatsausschuss und einen
ausschuss im gemeinderat sich mit dem
hitler hause von allen im gemeinderat
vertretenen parteien geschickt dieser
oder wie würden das nicht machen wenn
wir nicht die gefahr sehen und auch
sehen würden pro futura dass es zu
massiven verstößen gegen das
verbotsgesetz geben würde unseren
empfehlungen auch von anderen
gebietskörperschaften um 2014 anderen
ressorts bedarf danach aber wir können
uns gerne auf die starts polizeiliche
sich zurückziehen
aber es ist ein thema das davis sang
staatspolizei licht ist es wichtig dass
die republik dieses gebäude allein aus
diesem faktum im bestand bekommt es ist
ein zentraler ideologische
anknüpfungspunkt für rechtsradikale
neonazis muss man einfach klar
festhalten und ich darf ihnen auch sagen
die beste die beste polizeiliche arbeit
und die österreichische staatspolizei
ist kein nachrichtendienst sondern eine
polizei eine kriminalpolizeiliche
einheit
einer der wesentlichen punkte und
erfolge von polizeien ist auch die
prävention
du sollst auch was im vorfeld basiert
und dass es zu genau zu diesen großen
aufmärschen so nicht kommt diese
argumentation mit dem verbotsgesetz
nicht ganz nachvollziehbar ich verstehe
planer ist ein ganz besonderer ort nicht
zuletzt wird mit sehr vielen
mystifiziert und so weiter aber wenn ich
jetzt ihre argumentation weiterdenken in
einem österreich versöhnung an den
größeren zusammenhang stelle möchte
ich in salzburg die stolpersteine
entfernen weil die wir jetzt auch sehr
häufig hatten kreuz verschmiert das
heißt die prävention sei er dann
eigentlich gedenkort zu entfernen mit
sich denen wichtige möglichkeit geben
aktiv zu werden
eine ganz konkrete fragen des
innenministeriums vorher erwähnt dass
ich zum ersten mal dort hakenkreuze
beobachtet habe noch eine wichtige
ergänzung
das stimmt zwar 88 dann initialen und
das datum
ich gehe davon aus dass das richtige
datum hin geschrieben haben und es war
doch vortag das heißt sie davon
auszugehen dass vor dem hitler hauses
war unmittelbar nach den äußerungen
des innenministers
zwei tage lang hatten kreuzes sind und
es niemand bemerkt das heißt die
polizei wird nicht regelmäßig vorbei
gegangen
ich habe es weil ich zufällig in
braunau war zur anzeige gebracht und
jetzt die konkrete frage es kursieren
die verschiedensten beobachtungen
behauptungen
wir brauchen endlich vom
innenministerium präzise informationen
was passiert am 20 april jedes jahres
wirklich in brauner
ich frage jedes jahr die polizei können
sehr gutes verhältnis zur polizei in
braunau und die versicherung wir immer
dass sie regelmäßig am zwanzigsten
april vom hitler haus vorbei
patroulliert sind
dass sie nicht beobachtet haben ich
spreche regelmäßig mit nachbarn mit
der frau steiger und ich sag das 24
april dort nichts besonderes beobachtet
hat es soll es nicht dass es so ist ich
gebe nur die quellen wieder die ich habe
dies schade der stadt wenn die
verschiedensten spekulationen meinungen
aus weg interessen immer ich unterstelle
niemand eine böse absicht aber da eine
übertreibt er darunter 13
wir müssen jetzt vom innenministerium
verlangen dass sie uns genau darüber
informieren welche erkenntnisse es gibt
und ich möchte noch einmal betonen dass
das haus jetzt in dieser kritischen
phase regelmäßig beobachtet wird und
dass man schaut wird nicht wieder
hakenkreuze sind dass ich wieder
zufällig wenn ich in brauner bin
sie sagten bereits anzeigen muss sich
der partner das mikrofon war einfach ein
punkt hätte mich noch vorher
interessiert glauben sie dass die
gestrigen geburtsort oder dem
geburtshaus sie wäre eine diskussion
dass ich möglicherweise nicht ändern
würde meine das jetzt komisch
verändere weil es ein brauner ansicht
gehören dem geburtsort der
anziehungspunkt ist für für
einschlägiges publikum er nicht schon
etwas zu sagen gibt keine untersuchungen
dass er überhaupt auf das problem auf
einer wissenschaftlichen ebene wo wir
jetzt sind
derzeit zeigen wir haben beobachtungen
und dafür unterschiedlich sind es auch
in der antisemitismus diskussion ist
ganz schwierig konkrete zahlen über das
ausmaß zunehmen und damit auch ehrlich
sein denke ich glaub trauner wird immer
in bleiben der mit hitler verbunden ist
ich hatte in der schule nicht über
nationalsozialismus gegangen ich habe
nur gelernt wird es im plan hat geboren
und caritas mit dem mittel sicht von
außen vom ausland argumentiert haben
ich glaube sie viel und noch so viele
verbesserungen warten macht mich sehr
sehr wichtig aber das den preis braunau
und sehr sehr viele menschen in den usa
dann israel also das ist leider so zur
verankert im denken der menschen und ich
glaube es ist wichtig zu erschweren und
ich bin schon ob man muss es wissen
unsere man muss fragen warum und der
rechtsradikalismus dazu und natürlich
mehr auf ausgegründet eingehen auf die
ursachen der bewegung die natürliche
riesiges problem ist und wir beobachten
ist im plan es gibt jetzt in salzburg
auch vor den anderen orten im werksteam
ihre reihen wobei man auch dann sehr
vorsichtig sein muss und sagen jetzt
ganz salzburg in der nazi stadtfest uns
menschen hatten kreuze wohin man also es
ist sehr schwierig das phänomen zu
greifen und das ist das problem
aber ich bin im nicht das mädel reifen
nicht mehr zulassen wenn ich glaube das
problem wird nicht gelöst
falls opel später das weitere prozedere
kurs interessiert das wort heute grünen
im innenausschuss gegeben
frage 1 kam dann auch was passieren dass
das jetzt noch wackelt die die das thema
enteignung beziehungsweise gelesene
nächsten schritte sind gespräche gibt
mit dem baum bürgermeister mit dem
landeshauptmann einen
architektenwettbewerb zur gestaltung
das eine ist schickt die entdeckung wird
in zwei wochen im nationalrat
beschlossen und sie dann in kraft
über das weitere prozedere hat der
minister halte auch berichtete viktor
steiner ist tatsächlich noch besser
informiert da wird ein
architekturwettbewerb ausgeschrieben da
würde ich jetzt meinen sollte man schon
vorher wissen wohin will man mit dem
haus bevor man architekturwettbewerb
ausschreiben wenn ich beispielsweise die
lebenshilfe dort wieder unterbringen
weil ich wahrscheinlich andere
dinge zu beachten haben als wenn ein
haus der verantwortung da hineinkommt
oder sonst irgendeine einrichtungen ein
kommt also da hätte schon geglaubt dass
wir die reihenfolge besetzt umstellen
müssen und nicht gleich mit dem
architekten geburt beginnen können wie
dass du mich nicht heute angeschnitten
hat aber noch ein begriff sie haben sie
wiederverwendet gedächtnisort das geht
vor das ist für mich ein falscher
begriff dass ich genau das was diesem
haus diesen mythos verleiht den es jetzt
hat dieses diesen ort aufwertet und und
aufbläst eigentlich aus meiner sicht am
besten weggekommen
von daher lebenshilfe dem wieder jahre
lang der fall war
das halte ich für eine eine durchaus
angemessene angelegenheit und dann weg
mit allen markierungen und wir werden
natürlich nicht weg bringen das
braunauer als geburtsort hitlers in im
bewusstsein vieler menschen drin ist
aber wir müssen wir müssen aufpassen
dass wir hier nicht sozusagen einen
einen altar für rechtsextreme errichten
oder oder stehen lassen wo sie da ihre
ihre gedenkveranstaltungen zelebrieren
darum geht auch wirklich den
gedenksteinen mitbekommt ich würd ich
würde alle diese markierungen weg geben
ich würd ich glaube ich bin falsch
verstanden worden die dem ta ortes
müssen diese unter anführungszeichen
gemeint es heißt auf keinen fall dass
dieses dreijährige kino der zweite kind
als käse zu betrachten ist also das ist
völlig falsch verstanden aber dennoch
ist ist es ein ort wo es um die
geschichte eines menschen geht ja zum
täter wird und das ist das zentrale und
mit dem müssen wir uns beschäftigen
und ich glaube dass wir eine
möglichkeit wie wird also hitler wacken
ist nicht als monster auf die welt
gekommen aber das ist genau das was
passiert wir müssen uns fragen was
passiert in welche gesellschaft wächst
die person auf nun eben zudem zu werden
was er geworden und hier ist die frage
ist nun wo in die schule gegangen ist
ein sehr damals herzschmerz und über
sitz des gymnasium mit mit
deutschnationalen antisemitischen
lehrern ist es der erste weltkrieg wie
viele vermuten ist es sie also hier kann
man einfach ich sehe das einfach als ort
wo man denken kann wo man einfach
überlegen kann oder etwas entwickeln
kann um ein konzept zu entwickeln wie
wird man so etwas müssen wir nicht der
logik folgend dann auch die geburtsorte
von göring himmler kaltenbrunner und so
weiter wie sie alle heißen die
verbrecher die in der ns-zeit
verantwortung getragen haben müssten
wir diese geburtsorte kann ich gleich
behandeln
also ich glaube davon müssen wir weg
das sind aber da brauchen wir nicht die
geburtsorte markieren und da noch
irgendwelche gedächtnis daten bringen
sondern gedacht wird in österreich der
opfer des widerstands jener menschen die
der gegenwart denen möchten müssen wir
gedenken und nicht hier gedächtnisorte
konstruieren die dazu verleiten
rechtextremen neonazis ihre
kulthandlungen dort zu vollziehen und
das ist es unter die dame hinter 90
prozent der besucher das ist natürlich
eine schätzung
ich hab mir kein irrtum sondern ich habe
zwar schon die falsch verstanden
sie haben gesagt nein nein nein das
wissen sie so genau dass 90 prozent der
besucher eines auf ihn sind
die geben dann an ich bin es ihn oder
sie funktionierten ich kann mir schwer
vorstellen in der praxis tourismusbüro
[Musik]
das museale konzept ist vom tisch das
heißt es wird dort keinen rekord geben
es wird dort kein wasser in diese
richtung ist adressiert das haus
umgebaut und damit eine völlig neue
nutzung geben gibt es irgendeinen ein
konzept doch legt man dem architekten
vielleicht nur noch einmal was die
kommission dazu sagt nämlich diese
historische kommission und die
kommission hat ganz klar dass es einen
in einem historischen eine historische
kontextualisiert nutzung nicht geben
soll
also dass wir sozusagen ein museum
einrichten wenn das jetzt glas ist dann
museum einrichten wo man wo man die
geschichte zusammen mit zu erzählen
beginnt
und da bin ich bei ihnen zu füßen
mauthausen und die ganzen das ganze
netzwerk ist ein sender zentraler ort
und zwar an den opfern diese diese diese
geschichte auch grafik durchaus
pädagogische richtige aufzuarbeiten
das ist dem haus muss man einen
abgeordneten weiter man muss in dem haus
dieses gesicht nehmen als das es jetzt
darstellt und damit hat sich die die
kommission auch beschäftigt und
dahingehend auch die empfehlung
ausgesprochen
wir sind so die nächsten schritte wenn
sie
sieht es vielleicht interessiert dass
behinderung des nationalrats und die
abgeordnete weiter hatte sorgen
klar gestellt wird wird noch in diesem
jahr das bundesgesetz verabschieden und
mit der kundmachung wird folgendes
passieren nämlich das bundesministerium
für inneres muss einen gerichtlich
beeideten sachverständigen beauftragen
der das haus so bewertet wie dann die
entschädigung für die eigentümerin
folgen wird und wird dann dazu einen
bescheid ausstellen dieser bescheid kann
dann auf ordentlichen rechtsweg und zwar
hinsichtlich der höhe der
entschädigung bei einem ordentlichen
gericht beklagt und bekämpft werden und
das gericht setzt dann allenfalls der
wert abweichend oder bestätigend so
welchen wert geben um gewerbe das wäre
jetzt wir haben ein angebot gemacht
mit einer höhe mit einem gerichtlich
beeideten sachverständigen gebiete zum
verständnis wir müssen jetzt da zudem
noch etwas geheimnis kein geheimes lager
das angebot ist werden sie nicht
erfahren jetzt weil dazu werde es einen
in einem gerichtlich beeideten neuen
sachverständigen geben
der kanal wird umfassendere
bewertungskriterien hereinnehmen und
daher umso nicht priorisiert werden
die zweite möglichkeit oder die seite
rechts weg der einem eigentümer
eigentümerin offen steht ist er weg zum
verfassungsgerichtshof wie form einer
individual klage weil das ein massiver
eingriff in das grundrecht ist dann geht
die rechtlichen wege vier jahre 23
jahren
ich war eine zeitlang sonstige
interessierte abend waren die besitzer
in alle rechtlichen möglichkeiten
ausschöpft was sie wahrscheinlich kann
wird das ist zwei jahre
da kann man klar sagen wir haben und
schon die ersten schritte hell
vorbereitend gesetzt sein auftrag die
nicht natürlich mit meinem team aber
man muss und der betrifft fahren und der
abgeordnete treffen dabei sie gesagt
ein architektenwettbewerb ohne eine
nutzungs überlegung und die zwei
nutzungs überlegungen die von der
kommission genannt worden sind sie ja
evident genau dahin werden auch raum und
funktions konzepte erstellt und dann um
sie werden das abbiegen über die big
das heißt die
bundesimmobiliengesellschaft als eine
tochter der republik werden wir noch
beginnend mit beschlussfassung mit dem
sofort einen tag nach der
beschlussfassung im parlament werden wir
beginnen diese diese diesen
architektenwettbewerbs aufzusetzen
parallel dazu wird es gespräche mit dem
land oberösterreich und wieder statt
trauer vergeben und sagen dieses
feintuning hinsichtlich der nutzung zu
treffen
es wird nicht ohne einbindung es ist
kein und da muss ich widersprechen
dieses thema hitler haus ist leider kein
lokales problem oder ereignis sondern
das ist ein über nicht nur österreich
sondern über die österreichischen
grenzen hinaus gehendes klima und daher
ist gerade die einbindung aller
politischen und gesellschaftlichen
entscheidungsträger in der in diesem
kontext ganz wichtig und das passiert
parallel zu den zu den rechtlichen
schritten
jetzt beginnen wir jetzt ist es so dass
wir die nächsten schritte machen was
wir unter bitte um verständnis ich kann
nicht sagen ob es seitens der
eigentümerin rechtliche schritte gibt
wenn es diese rechtlichen schritte nicht
jetzt ergibt wird es wird es ein thema
für wenige monate sein
wenn es rechtliche schritte gibt er
hängt es ab von davon letztlich vom
wenn siemens eine grundlage gibt vom
verfassungsgerichtshof üblicherweise
wird es auch nicht ein thema von zwei
jahren seien also das thema klar sagen
ich weiß auch nicht ob die
eigentümerin dieser rechtsweg steht und
muss ja auch offen stehen zu dass sie
auch an den europäischen gerichtshof
für menschenrechte ergehen kann und ich
nehme auch an dass ordentlich die
richtigen fahrer muss die
entschädigungshöhe betrifft auch
relativ rasch recht sprechen und wenn es
dazu rechtsmittel gibt kann ich auch
wieder nicht beeinflussen
von seiten der eigentümerin wird es in
die berufung gehen
thematik wurde es offensichtlich sehr
viel an aber da sind wir sehr viele
experten gehört für mich entscheidet
was will man den elchen brauner oder die
nachfrage ist man jetzt froh wie diese
diskussion die jetzt wieder so auf über
das thema enteignung über die
neugestaltung brauner probiert
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
focus hat bildung steht ich bin kein
museum zu bringen
[Musik]
[Musik]
hunderttausende überlebende ich anfang
an die geschäfte bald eine klärung der
welt
[Musik]
die wirkliche aufarbeitung genau dieser
dieser diese geschehnisse finden und
muss stattfinden
von den kontext mit den mit den mit den
gedenkstätten sachen wir zentrale
arbeit die wir dort leisten
doch vielleicht nur die großen drei
schwerpunkte nennen wie wir in der
gedenkstättenarbeit von etwa seit 2006
damit umgehen
einer der großen schwerpunkt ist die
pädagogik die pädagogik dies hängt
damit zusammen vor allem auch damit
zusammen dass wir jene überlebenden aus
biologischen gründen immer weniger zur
verfügung haben und da haben wir auch
2013
die neue ausstellung die
dauerausstellung eröffnet wird kann man
auch sagen internationaler großer
respekt dafür was sie dort machen und
was er auch auf die beine gestellt haben
hintergrund ist wenn sie einmal durch
die ausstellung durch geben dass all
jene die es noch nicht gesehen haben
einfach einladen des zu tun weil uns die
zeit zeigen verloren gehen versuchen wir
anhand von gegenständen sitzung diese
diese geschehnisse zu erzählen
sie können das eine fahrrad befahren
als er erzählt dann eine eine ganze
geschichte der zweite teil hat er uns
der wesentlichen dem kontext ist für
die forschungsarbeit und da gibt es ein
breites netzwerk an kooperationen von
von der neschen ag sind in washington dc
zum russischen staatsarchiv meine
antwort auf ihre frage ist diese
pädagogische arbeit ist nicht in
brauner
kurz aus hitlers zu leisten sondern ist
in erster linie im kontext mit dem
mauthausen in mauthausen später tauchte
ihnen die reformieren aber das heißt es
wird das was da gewünschte eine
bildungsstätte gewinnen wenn es um
etwas wirkung ja verfolgen und da kann
ich sagen dass eine breite diskussion
auch in der kommission und dem prinzip
können wir da oder ihrem anspruch
können wir nicht gebildet wurde der
herr nicht jetzt wieder alle nutzung
geben wann ist was einem erfolg des
beispiels finanzamt oder sonst irgendwas
eine eine völlig losgelöste nutzung
von der eigentlichen geschichte also
keine ist in einem historischen kontext
genutzte möglichkeit geben ist die
eindeutige aussage auf der kommission
[Musik]
der letzte stein hervor dass noch mehr
leute gekommen
die wurden
kein problem der gestaltung drinnen
[Musik]
[Musik]
wurde und er hat der bezirk mit jedem
begründen die erholung werden
bayer-torjäger eine große
dokumentation zum 8 dort kommen besucher
seinen weg gehen
die offenen karten gelangen
die mafia die meinungen unter den planen
und sich sehr unterschiedlich dieses
gesundheit da oben eine wortmeldung er
hinten
ständig
der bis dahin versteht schlecht
[Musik]
[Musik]
[Musik]
mit
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
2
[Musik]
[Musik]
kurze antwort
daher möchte ich nur zwei dinge
anmerken dass eine trifft die täter
forschung waren von mir nur genannt im
kontext mit einem mit einer örtlichkeit
die täter vorstöße viel breiter
die täter forschung findet stadt
einerseits berufen
ein teil hat der vom garten ist auch da
im dokumentationsarchiv wird die täter
forschung start an den anderen
universitäten familien zehn instituten
zur zeitgeschichte das ist ein breiter
focus dem fall auch die akademische welt
leisten muss und der zweite satz ist die
die die das was sie gesagt haben dass
sich nicht der geschichte stellen
würden anfang ja auch betont er mich
drüber hinweg zu gehen und zu sagen
werden bald die augen zu und die reale
welt existierte des spiels nicht des
spiels nicht die finger unterstützung
genau das was sie gesagt haben die eine
entmystifizierung einer örtlichkeit
kann nur dann stattfinden wenn man sich
ganz offenbar bewusst auch in einem
solchen wert durchaus kritischen diskurs
aufstellt
[Musik]
ja
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
immer mit dabei
[Musik]
wir machen
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
die machen wollen wie gehabt gerhard
baumgartner erstmal danke differenzierte
zu geäußert hat eine konkrete frage an
dich wenn alle andere die sagen das ist
ein normaler ordnung machen dort nichts
wenn es funktionieren würde wieso hat
es jetzt nicht die in diesen jahrzehnten
funktioniert warum muss ein haus
enteignet werden das jahrzehnte normal
genutzt wurde
genau das konzept des vorschlags also
diese expertenkommission schläge etwas
vor was es schon jahrzehnte gegeben hat
warum diese mystifizierung und es ist
der enteignungs grund wenn die schule
die bibliothek die lebenshilfe
es war eine fantastische nutzung neben
zehn für diese werkstätte hat an
diesem mystery zierung die wir
schriftlich haben dass durch die
erläuternden bemerkungen hat nichts
geändert jetzt gerhard warum soll jetzt
eine neuerliche nutzung die genauso sein
wird
diese mystifizierung wegnehmen die erste
bewerbung die zweite bemerkung des
architektur wettbewerb ist eine ganz
große gefahr für braunau
ich habe mit einigen architekten
gesprochen warum also vor ist die gesagt
haben sich 300 architekten bewerben und
dann haben übereinstimmend architekten
gelacht und gesagt 2000 2000 werden sich
bewerben und natürlich werden
spektakuläre vorschläge kommen
das haus wird hunderte male fotografiert
das heißt es branding hitler
geburtshaus geht erneut um sie behält
und die spektakulären vorschläge
werden dann auch präsentiert die
architektinnen und architekten haben
auch ein interesse des zu präsentieren
weil sie sich damit profilieren wollen
und wenn sie sich ein bisschen die
architekturszene auf der welt anschauen
und ich interessiere mich sehr für
architektur
da geht immer wieder um intervention das
heißt ich will etwas machen wo sich ja
auch der architekt zeigen möchte es ist
sozusagen die definition der architektur
zeigen möchte und dann wird es brennt
in ganz klar gestärkt und da hätte ich
gerne mal antworten von der kommission
auf diese zwei konkreten fragen ob diese
frage die erste auch im profil gestellt
er hat du hast mir nicht darauf
geantwortet auch die anderen
kommissionsmitglieder nicht wie soll die
mystifizierung durch eine fortsetzung
dieser nutzung verändert werden
[Musik]
[Musik]
[Musik]
genauso wird gesagt man sollte die
kommission das wieder richtig stellen
und wieder genau die gefahr für brauner
stehen die so verschiedene aussagen
getroffen werden
und da habe ich noch drehte frage
stellen gehabt zu dem was er tobias
eigenen gesagt hat dort soll doch jetzt
auch eine chance bekommen es positiv zu
wenden
und vielleicht bildet mit einem
schmunzeln angemerkt gerd hatten auch
etwas zu tun mit ressourcenverteilung es
wird vom bmwi und von den vertretern der
kommission und die besetzung war ja ganz
klar die haben jeweils eigene interessen
auch vertreten und man geht davon aus
man hat eine zahl von geld zur
verfügung für ns aufarbeitung für
gedenkstätten und jetzt sieht
natürlich ist durch und der oliver rath
kolb und stefan karner die anderen
vertreter ist ja ist ja okay der
interessenpolitik wenn es in braunau
auch noch etwas gemacht wird politische
bildung und aufklärung dann könnt ihr
auch noch brauner entgehen ist könnte
der stadt braunau helfen und deshalb das
war doch die intention dieser kommission
gehabt
die sanitären rühriges aber das war es
doch oder
wir haben die fragen oder den
architekten über das mal wieder mit
nachrichten wettbewerb geben aber
möchte sdr meidling wirklich das nicht
nicht fair gegenüber den mitgliedern
der kommission
diese unterstellung massiv zurückweisen
aber fischer professor pro monat
vorsieht sondern historikerkommission
19.90 beginn 2010 professor trainer und
anderen persönlichkeiten aus dieser
akademischen welt so etwas zu
unterstellen ist schlichtweg
inakzeptabel leider nicht dass sein
zweiter punkt eher argument des
historischen rief ratings da kann ich
sagen
die kommission hat sich mit dieser frage
auseinandergesetzt und zwar auch mit
ihren argumenten
es ist wichtig dass wir all das was sie
der öffentlichkeit auch von ihnen
argumentiert wird in unsere
überlegungen mit hinein gezogen werden
und wir können klar sagen das problem
das wir hatten und wir hätten uns alle
gewünschten dass die lebenshilfe
gewinnen bleibt war faktisch deshalb
nicht möglich weil die eigentümerin zu
sagen diesen ansatz der schule feinden
wie frühlings in form
das wird jene notwendigen baulichen
maßnahmen machen können einfach nicht
zugelassen hat dass man leute kennen
einen aufklärungs ortet was immer man
jetzt das nennen mag ihm aus dem hitler
haus machen will vorerst die würden
einen gedenkort machen und hitler hat
mich das recht auf einen gedenkort also
mir sehr gut gefallen was der kollege
der ferne gesagt er möchte etwas haben
im braunen wo man hin
in cannes wo man informationen sich
holen kann und da ich möchte nach wie
vor wird auch der didaktiker forschung
und es geht es nicht um hitler mit baby
als gegner sondern um einen ort und das
hätte ich als möglichkeit gesehen wo
man aufklärung zum beispiel über den
nationalsozialismus über entwicklung
auch von peter figuren und ich habe auch
nichts dagegen wenn man andere täter
behandelt weil man kann mich die opfer
geschichte verstehen wenn man mich
gebete geschichte versteht und da finde
ich das nicht richtig dass man das jetzt
als gedenkort weil man kann einen
gedenkplatz in fremden das ist zum
beispiel in deutschland im obersalzberg
recht gut gelungen
natürlich gibt es immer noch leute die
hilfen aber trotzdem ist dieser ort sehr
wichtig denke ich und noch etwas zur
mitte ihrer haltung an die
gedenkstätten der kugelige gibt’s nicht
es gibt zum beispiel einen sehr
anerkannten mitarbeiter in mauthausen
der tester christian rach und der führt
etwa meine position
es gibt uns die seine sind immer
ausgewählte historiker bibel auf die
zeit schauen dass wir dann noch einen
guten fluss polen kommen da oben offene
frage
nein
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
b
[Musik]
der begann kurz oberhalb für die bühne
widerspreche aber dabei genau welches
thema soll man so viel geld mit 21
millionen in einen fonds stecken oder
nicht und das thema berghof in die
klinik auch ein schwieriges
privatgelände
ich glaube die drei gutes beispiel vor
zwei monaten dort war man sich ehemalige
bercow banale antwort in den 50er jahren
das gesprengt und verwechseln ist
gehört darüber
ich hoffe dass wir eigene range vergabe
einmal pro monat müssen die dort eine
kiste mit den vielen betreuern weil in
die ewig ersten hitler bilder ganze dort
ablegen
das heißt ein beispiel wirklich
mitunter schwierig einen einen ort
einfach versuchen zu vergessen zu machen
zu schleifen und darüber hinaus wie es
funktioniert nur bedingt das ist mein
moment sehr bewusst geworden wird gibt’s
noch fragen
nur diese überwachen wollen brauchen
wir bei allen zu werden werden wir sie
gerne ihre private und seine
vortragsreihe samstag und die werden in
der frage der gipfel aus
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
jung
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
[Musik]
in die kabinen
[Musik]
herzlichen dank danke für die vielen
wortmeldungen aus der puste kommt ich
biete meine podiumsgäste noch endungen
bedroht auch sehr kurzes schluss ste
derweil hat ja danke für mich hier was
einmal sehr spannende diskussion ich
finde das sehr interessant
die vielen die aus brauner
hierhergekommen sind doch auch sehr
unterschiedliche wahrnehmungen haben ich
bitte auch alle braunauer bringen und
braunauer das zu bedenken wenn man
jeweils andere menschen an anderen
unterstellte ihr kennt euch da nicht aus
man sieht schon dass die wahrnehmung
dieses problem sehr unterschiedlich ist
das problem ist nicht einfach zu lösen
ist noch unklar
ich bin gegen eine markierung gegen eine
historisierung dieses gebäudes nicht
halt die auflösungen mit der
lebenshilfe weit dafür wesentlich
besser und ich möchte abschließend
einen punkt sagen und es hatte kollege
dahinten gleichen in seiner wortmeldung
gesagt da prävention rechtsextremismus
was tun wir da und was sollen wir da tun
ich glaube das ist ein ganz
entscheidender punkt denn es hat
hintergründe warum dieser tourismus in
welchem ausmaß es auch immer zugenommen
hat warum das vor zehn 15 20 jahren
vielleicht noch das kleinere problem war
als es heute das jedenfalls habe ich da
vernommen und die sicherung ein
schnoddriger umgang mit dem phänomen
neonazismus den rechtsextremismus in
österreich die erinnere daran dass es
jahrzehnte lang in österreich ein
rechtsextremismus bericht gegeben hat
und das mit der schwarz blauen regierung
2001 dieser bericht nicht mehr
herausgegeben werden durfte weil allzu
enge verbindungen einer damaligen
regierungsparteien mit der
rechtsextremen szene da war
wir grüne haben heuer in eigenregie
einen solchen rechtsextremismus bericht
aufgelegt und ich glaube auf diese
punkte muss nur hinweisen hier wird die
die saat gesät wenn man auf solche
verbindungen nicht mehr hinweis
öffentlich und das wäre für mich zum
beispiel eine eine wirksame maßnahme
dass die regierung hier ihre aufgabe
wieder wahrnimmt und zu einem
rechtsextremismus herausbringt ich darf
auch erinnern dass neben dem
dokumentationsarchiv die seite stoppt
die rechnung aber die sich mit am anfang
am schluss schon wichtig weil das hier
sehr sehr häufig gesagt worden ist das
auf der website stopp gerechten eine
dokumentation zu finden ist
obwohl alles das was in österreich
passiert soweit wir das in erfahrung
bringen können dokumentarisch
festgehalten wird
ich ermuntere sie auch hier ihre ihren
beitrag zu leisten also ich muss kurz
sein aber wer anschließend mehr
informationen haben möchte gerne
unterscheiden uns in bezug nehmen um
geht mächtig in den völlig zu dieser
rechtsextremismus bericht fehlt und das
geht ja noch weit ich das problem ist
dass rechtsextreme positionen in der
mitte der gesellschaft angekommen sind
und das englisch nur ein ausdruck
unserer gesellschaft ist es diese
devotionalien hand kurz eine geschichte
die an ihre einschließlich war zweimal
in braunau einmal auf einer radtour und
händlern mit einer jüdischen
emigranten aus new york gemisch
gezwungen hat auf dem obersalzberg zu
fahren und markt zu hitler geburt fahrt
und wir sind ein platt gestand wird
gesagt ist es großartig für mich hier
zu stehen ich habe überlebt und er tut
[Musik]
versucht wirklich sehr kurz zu machen
erster punkt immer rechtextremismus
bericht fließt in bestattungs bericht
ein höhe seiten oder zehnter ab
er ist der rechtsschutz der staatsschutz
bericht umfasst die gesamte staatsschutz
agenda die in die kompetenz des
bundesamtes für verfassungsschutz und
terrorismusbekämpfung gehört zweiter
punkt dieses gesetz wertungs prozess
läuft das heißt es wird noch in diesem
jahr das enteignungsgesetz der
abgeordnete klargestellt im plenum des
nationalrates beschluss fasst unter
dritte punkte ist die einbindung
insbesondere von brauner auch des landes
oberösterreich wird stattfinden
dr seine schlussworte bitte
sie geht locker gern aus giftet gegen
heeslingen die möglich geschehen
ja könnte die hanna jetzt ist foto
zeigen wenn wir ausgemacht haben
verf einer wenn ich sage dass
interessenpolitik in dieser kommission
vertreten worden ist dann ist es nicht
eher nötiges demokratie besteht aus dem
vertreten von interessen und das wiener
historiker andere interessen haben und
vor allem an ihre interessen in wien
denken das ist überhaupt nichts
ehrenrühriges wenn man das an merkt
also das bitte nicht auf eine
persönliche ebene bringen
ein politikwissenschaftler geschäft die
sich vor allem mit macht und in der
diskussion die macht wird ihr
ungarisches werk der für diese zahlen
gehen aus gefängnissen jedem ihr
persönliches resümee ja der hammer
heute kann das foto noch zeigen
das ehepaar feingold ist fast immer bei
solchen veranstaltungen viele von euch
kennen
marko feingold hat seinen 103 einhalten
geburtstag gefeiert
die hat mir anvertraut dass sie jetzt
auch die halben geburtstage feiern und
er sitzt meistens so in der ersten reihe
und die beiden die ich schon seit
jahrzehnten kenne die auch den
gedenkdienst über lange zeit begleitet
haben mit vielen jungen zukünftigen
gedenkstätte tobias aigner reden und
sich viel zeit nehmen mit den beiden
habe ich ja oft über brauner gesprochen
und der max und die hanna haben gesagt
das haus ist ein fingerzeig das haus
brauchen wir zur aufklärung und in
diesem haus sollen vor allem junge
menschen aus der ganzen welt
zusammenkommen und über die
vergangenheit reden sich aber auch
gedanken über die gegenwart zu machen
sich in der gegenwart einzumischen und
über die zukunft nachzudenken und die
stadt braunau verdient und es ist ein
jüdisches geburt die welt zu heilen die
welt zu verbessern
die stadt braunau verdient es dieses mal
zu verlieren
dass es immer nur mit hitler verbunden
wird
sondern dass man wieder statt brauner
was anderes verbindet nämlich das ist
eine staats der verantwortung ist dass
es dort eine einrichtung gibt die so ein
steiner seine kraft haben kann dass sie
tatsächlich christian amt die chance
gibt es wirklich wird er am brandl aus
brauner der dann noch seine zweite
geäußert hat dass da durch diese
kleine stadt nicht mehr in der welt wenn
man sie kennt mit hitler verbunden wird
sondern mit dieser einrichtung weil eine
kleine einrichtung in einer kleinen
stadt tatsächlich unglaublich regen
sein kann
und wenn der max der marko feingold man
glaubt und seine frau
man könnte das freibad in salzburg auch
ein bisschen eine bedeutung haben danke
mir bleibt da höre ich muss man ganz
ganz herzlich zu einem podium für den
versand beiträge zu bedanken sich bei
ihnen vor allem für die rege diskussion
für die für die beiträge zur
betankung ihnen noch einen schönen
abend ein gutes auto kommen menschen
[Musik]