My Edited Video

was sind die sieben todsünden beim
wissenschaftlichen schreiben und wie
kannst du es verhindern dass er den
professor seine wissenschaftliche
abschlussarbeit zurück schmeißt das
und wie du aus der hölle deiner
abschlussarbeit dich erlösen kannst
erfährst du in diesem video
[Musik]
hallo und herzlich willkommen zu den
sieben todsünden beim
wissenschaftlichen schreiben bevor ich
auf die sieben todsünden eingehe habe
ich eine kurze frage an dich
was haben die folgenden vier tiere
gemeinsam ein löwe eine schlange ein
schwein und ein hund nein es geht nicht
um die bremer stadtmusikanten oder
irgendeine konkurrenz gruppe dazu
sondern wenn um von diesen vier tieren
die rede ist dann geht es um die sieben
todsünden der christlichen religion
also in diesem fall hochmut neid
völlerei und zorn wie du vielleicht
weißt lässt sich jedes dieser tiere
einer todsünde zu ordnen wir haben
beispielsweise den stolzen löwen die
neidische schlange das gefräßige
schwein und den zornigen hund die
todsünden werden deshalb als solche
bezeichnet weil sie oft die wurzel
weiterer sünden sind und grund
gefährdungen für den menschen
darstellen auf mittelalterlichen
gemälden kannst du diese zuordnungen
sehr schön nachvollziehen und diese
zuordnungen sind auch in die deutsche
sprache eingegangen
wenn es jetzt aber um das
wissenschaftliche schreiben geht dann
habe ich eine gute und eine schlechte
nachricht für dich die schlechte
nachricht auch hier gibt es todsünden
die du um jeden preis vermeiden musst
wenn du nicht gerade willst dass der
professor dir deine mühsam geschriebene
arbeit zurück schmeißt und seine
qualen auf ewig weitergehen
die gute nachricht natürlich wirst du
deshalb nicht gleich in der hölle
landen und es gibt auch einen weg um
diese sieben todsünden beim
wissenschaftlichen schreiben zu umgehen
und zu deiner erlösung zu finden
ich bin magister markets ich habe
germanistik und philosophie studiert bin
selbstständiger professioneller
korrekturleser für wissenschaftliche
abschlussarbeiten und ich berate
verzweifelte studenten die an ihrer
bachelor oder masterarbeit schreiben
um sie wieder zurück auf den rechten
weg zu führen
kommen wir also zu den todsünden beim
wissenschaftlichen schreiben wie du
sicherlich schon weist folgt jeder text
bestimmten formalen und sprachlichen
regeln denen er gehorchen muss ein
zeitungsartikel zum beispiel hat immer
eine schlagzeile und diese muss
möglichst kurz und prägnant sein weil
ein papier oft platzmangel herrscht und
zeitungsleser die neuigkeiten schnell
erfassen möchten zb wenn du dich
erinnerst an die schlagzeile eines
boulevardblatts das vor wenigen jahren
folgendermaßen gelautet hat wir sind
papst
nachdem der deutsche kardinal ratzinger
zum oberhaupt der katholischen kirche
gewählt wurde
das heißt die schlagzeile ist eine form
kriterium für die textsorte
zeitungsartikel ein zeitungsartikel ohne
schlagzeile wäre ein schweres vergehen
genauso gibt es für jede textsorte auch
bestimmte sprachliche kriterien wenn du
sätze liest wie nehmen sie die boote
rechtzeitig aus dem kühlschrank damit
sie schön weich wird trennen sie eier
in eidotter und eiklar geben sie das
kleine schüssel und schlagen sie es zu
schnee und so weiter dann weißt du es
handelt sich um ein backrezept und das
nicht nur wegen der speisen die darin
erwähnt werden sondern auch wegen der
kurzen sätze die alle in der befehls
form gehalten sind
beim wissenschaftlichen schreiben gibt
es ebenso sprachliche und formale
kriterien die musst du unbedingt
einhalten wenn du bei der benotung
deiner arbeit nicht durchfallen willst
vermeidet daher unbedingt folgende
sieben todsünden beginnen wir gleich
bei nummer eins ganz logisch bei der
todsünde nummer eins geht um jeden
preis vermeiden muss bei einem
wissenschaftlichen schreiben das plagiat
das plagiat ist die schwerste todsünde
benjamin franklin ein amerikanischer
staatsmann und schriftsteller hat einmal
gesagt es sind viele gute taten nötig
um sich einen guten ruf zu erwerben
aber nur eine schlechte um ihm wieder zu
verlieren
mit einem plagiat sitzt du nicht nur
deinen ruf als angehender akademiker
oder angehende ab
akademikerin aufs spiel sondern
riskierst dass vier fünf oder sechs
jahre studium samt prüfungen seminaren
und studiengebühren wegen einer kleinen
dummheit umsonst für dich war diese
todsünde steht also ganz klar an
allererster stelle begehen niemals ein
plagiat
was ist aber ein plagiat und wie kannst
du es vermeiden
in meinem online video kurs endlich
fertig mit system und motivation zur
fertigen bachelor master und diplom
arbeit gehe ich in lektion 2.4 über das
richtige zitieren umfassend auf dieses
problem ein
wann immer du in deiner arbeit die
gedanken anderer autoren wiedergibt ohne
sie als zitate kenntlich zu machen dann
beginnst du ein plagiat
die faustregel ist also ganz einfach
alles was du aus fremden quellen zitiert
musst du als übernahme fremder gedanken
kennzeichnen
das gilt jetzt sowohl für direkte
zitate als auch für ihn direkte zitate
du musst nach der zitierten stelle im
text und im literaturverzeichnis den
quellen verweis angeben und zwar bei
jedem wörtliche oder sinngemäße
zitate also kein verweis immer zweimal
angeben und dieser vor dieser verweis
geschieht entweder durch eine fußnote
oder durch einen quellen verweis in
klammern direkt im fließtext je nachdem
welche zitierweise du verwendest also
wenn deine kurz zitierweise wie das
harvard zieht ihr system benutzt dann
bringst du den quellen verweis direkt im
fließtext in klammern ein plagiat liegt
ebenso vor wenn du fremdsprachige texte
übersetzt ohne die quelle anzugeben
also auch bei übersetzungen ganz
wichtig aufpassen und immer wieder immer
wieder die quelle angeben
natürlich musst du nicht alles also zu
100 prozent alles in deiner arbeit
zitieren über jeder regel gibt es auch
hier ausnahmen
und zwar drei fälle gibt es in denen du
nicht zitieren musst allgemeinwissen
also wenn du allgemeinwissen in deiner
arbeit wieder gibst das kannst du bei
jedem leser voraussetzen dass musst du
dann natürlich nicht zitieren also da
muss natürlich keinen quellen verweis
angeben wenn du beispielsweise wenn du
beispielsweise wieder gibst dass die
erde rund ist oder dass ein jahr 365 ein
viertel tage hat dann musst du kein
geografie buch angeben aus dem du diese
dieses wissen geschöpft hast der zweite
fall ist das state of the art also
fachwissen dass du bei deinem leser
voraussetzen kannst fachwissen jetzt in
dem sinne die grundlegenden dinge in auf
seinem fachgebiet also wenn
beispielsweise eine germanistische
bachelor oder masterarbeit schreibst und
du sagst dass ein gewisser herr goethe
einen gewissen faust geschrieben hat
dann musst du auch dann muss in dem fall
keinen quellen verweis angeben weil du
dass beide einem leser voraussetzen
kannst und der dritte fall ganz logisch
deine eigenen gedanken und kommentare
diese muss natürlich ebenfalls nicht
zitieren leider können sie nicht bei
allen studenten vorausgesetzt werden
aber wenn du eigene gedanken und eigene
kommentare wieder gibst musst du keine
quellen verweis angeben logisch denn sie
stammen jahr von dir eine frage die ich
häufig gestellt bekommen meinen
schreibt coachings ist begehe ich ein
plagiat wenn ich zu viel zitiere eine
häufige frage und die antwort auf diese
frage lautet theoretisch nein praktisch
ja was bedeutet das jetzt einen bachelor
oder masterarbeit soll nun keine
keine bloße aneinanderreihung von
zitaten sein
also wenn du nur wörtliche und
sinngemäße zitate in deiner arbeit
wieder gibt dann ist das sehr
unselbstständig und kann eben nicht als
selbstständige leistung ausgelegt
werden
in den meisten fällen natürlich wird
der eine arbeit größtenteils viele
direkte und indirekte zitate enthalten
aber schließlich geht es darum dass du
eine konkrete forschungsfrage
beantwortest und das verlangt etwas mehr
als nur abzuschreiben deshalb nicht
einfach nur nicht einfach nur zitieren
sondern auch den bezug zu deiner frage
stellung herstellen damit sind wir auch
schon bei der zweiten todsünde
angelangt die du beim wissenschaftlichen
schreiben um jeden preis vermeiden muss
und das ist wenn du keine
forschungsfrage formuliert
seltsamerweise kommt mir das relativ
häufig unter beim korrekturlesen also
immer wieder bekomme ich arbeiten
zugeschickt in denen ich vergeblich nach
einer forschungsfrage suche sie ist
einfach nicht da in meinen büchern und
kursen habe ich es aber immer wieder
betont dass eine arbeit ohne
forschungsfrage keine arbeit ist also
deine forschungsfrage ist das a und o
deiner wissenschaftliche abschlussarbeit
und deshalb auch das allerwichtigste wie
du schnell und sicher eine
forschungsfrage findest und welche
kriterien sie erfüllen muss erfährst
du ebenfalls in einem online kurs in der
lektion 2.1 du kannst du dir gerne auch
auf youtube ansehen
wichtig ist immer wenn du eine
forschungsfrage formuliert dass du sie
von einem thema unterscheidet ist also
dass du wirklich verstehst das dein
thema nicht deine forschungsfrage ist
schauen uns das an einem beispiel an
die vorliegende arbeit befasst sich mit
dem thema des übersetzens von
juristischen fachtexten also so lautete
einmal eine bachelorarbeit die ich
korrekturlesen musste und ja hier fehlt
eine klare fragestellung besser würde
es daher folgendermaßen lauten die
vorliegende arbeit befasst sich mit dem
thema des übersetzens von juristischen
fachtexten die grundlegende
fragestellung lautet welche besonderen
eigenschaften und merkmale liegen in der
urteils- und beschied sprache vor
du siehst das thema ist nur das
allgemeine gebiet das zu bearbeiten
willst und die fragestellung ist die
bearbeitung eines themas unter einem
speziellen aspekt also in diesem fall
unter dem aspekt welche das sind jetzt
die konkreten eigenschaften was sind die
konkreten merkmale die die besonderheit
der urteils unter bescheid sprache
ausmachen das ist eine klare
fragestellung und das ist eine arbeit
die auch wirklich den wissenschaftlichen
kriterien entsprechen kann
somit kommen wir zur dritten todsünde
kein roter faden der berühmte rote
faden der rote faden das ist eine
redensart die eben bezeichnen will dass
sich ein bestimmter zusammenhang durch
eine geschichte beispielsweise zieht und
diese redensart stammt ursprünglich aus
der hohen literatur
sie wurde erstmals von goethe erwähnt
in seinen war wahlverwandtschaften und
sie geht darauf zurück dass die
englische also die britische marine alle
seile und taue anno dazumal von einem
roten faden durchzogen hat und mit
diesen roten faden wollten sie eben
zeigen dass dieses bauwerk dem
britischen kaiserreich angehört und das
ist der ursprung dieser redensart auch
durch seine diplomarbeit musst du einen
roten faden ziehen der klar erkennbar
ist
wie sieht der rote faden in deiner
arbeit aus
wie schon beim plagiat darf deine arbeit
nicht bloß eine aneinanderreihung von
wörtliche und sinngemäße zitate seien
sondern du musst immer wieder den bezug
zu deiner frage stellung herstellen und
das was du in deiner arbeit wörtlich
oder sinngemäß zitiert
immer wieder in diesem kontext stellen
wie kannst du das erreichen dazu hast du
drei mittel und zwar diesen bezug kannst
du herstellen durch überleitungen rück
verweise und zusammenfassungen auch hier
können uns einige beispiele dazu
ansehen
ein beispiel zu einer überleitung wenn
wir jetzt bei dieser bachelor arbeit mit
den juristischen fachtexten bleiben
nach der allgemeinen definition des
translation begriffes und der
beschreibung des berufsbildes soll nun
auf das fach übersetzen eingegangen
werden um im besonderen die merkmale des
übersetzens von juristischen fachtexten
zu bestimmen
das nächste kapitel widmet sich dem
terminus des fach übersetzens also das
ist wirklich eine überleitung wie sie
in einer arbeit verwendet werden kann wo
du ein kapitel abschließt und eben den
bezug zum nächsten kapitel herstellt
und damit einen roten faden durch deine
arbeit ziehst genauso ein rück verweis
wie schon in kapitel 1.2 der
vorliegenden arbeit erwähnt ist das
übersetzen von juristischen fachtexten
mit besonders hohen anforderungen
verbunden
die trans leiterinnen müssen nicht nur
eine sprachliche kompetenz aufweisen
sondern auch über eine kultur kompetenz
verfügen weil und so weiter und so fort
also hier ist ein beispiel für eine
rückverweisung schon im kapitel 1.2 der
vorliegenden arbeit erwähnt also das
ist auch eine möglichkeit um diesen
roten faden durch deine arbeit zu ziehen
und den kontext zu dem ziel deiner
untersuchung herzustellen
die vierte todsünde wieder unbedingt
vermeiden musst wenn du deine bachelor
oder masterarbeit schreibst ist
bevor wir eingehen auf die todsünde
ganz kurz was ist an folgender
einleitung foul
sehen wir uns diese einleitung an
ich möchte mich in der vorliegenden
bachelorarbeit mit der fragestellung
auseinander setzen wie studierende aus
nicht akademikerfamilien den sogenannten
habitus an universitäten erleben dabei
befasse ich mich hauptsächlich mit der
gesellschaftstheorie des französischen
soziologen pierre bourdieu der den
begriff des habitus geprägt hat im zuge
der untersuchung habe ich eine online
befragung mit 100 studierenden
unterschiedlicher studienrichtungen
durchgeführt und ihre subjektiven
wahrnehmungen sowie umgangsweisen mit
universitären verhaltensmustern
ermittelt und so weiter
also das ist jetzt eine einleitung aus
einer bachelorarbeit wo dein professor
sofort den rotstift zücken würde denn
mit dieser einleitung ist etwas ganz und
gar nicht in ordnung
ich weiß nicht wie es dir geht aber
wenn ich so eine einleitung lese dann
habe ich das gefühl dass zu viel ich
ich ich ich ich ich ich ich ich ich
vorkommt das problem ist dass in dieser
einleitung ja formulierungen wie ich
gehe dieser und jener forschungsfrage
nach ich befasse mich mit perotti
portillo ich habe eine online-befragung
durchgeführt und so weiter also dass
ständig solche subjektiven
formulierungen vorkommen
und das ist eben die vierte todsünde
jetzt kommen wir auf diese todsünde
zurück der subjektive schreibstil die
verwendung von ich unbedingt vermeiden
der subjektive schreibstil wie zeichnet
sich dieser schreibstil aus im
mittelpunkt einer wissenschaftlichen
arbeit steht eben nicht deine person
also eben nicht die tatsache dass du sie
verfasst hast sondern der
untersuchungsgegenstand also nicht das
subjekt sondern das objekt der
untersuchung steht im mittelpunkt daher
gehört der subjektive
schreibstil ganz klar zu einer der
sieben todsünden dieser schreibstil
zeichnet sich eben durch formulierungen
in der ersten person aus ich ich ich wir
haben das vorhin gesehen und das problem
ist eben dass die person den
untersuchungsgegenstand verdrängt die
wissenschaftliche methode ist aber klar
definiert jeder soll die ergebnisse bei
einer theoretischen oder empirischen
untersuchung nachvollziehen können
deshalb ist die person austauschbar
deshalb steht der
untersuchungsgegenstand das
forschungsobjekt im mittelpunkt seiner
ausführungen daher was jetzt denn was
jetzt die bessere vorgehensweise ist
formulierungen in passy verwenden also
keine persönlichen formulierungen wie
ich untersuche oder ich habe so und so
viele studenten befragt sondern es wird
untersucht
es wurden so und so viele studenten
befragt
das ich ist in der regel nur an einem
ort in deiner arbeit oder eigentlich an
zwei orten erlaubt und zwar erstens im
vorwort
und zweitens im resümee an der stelle
wo du zu den ergebnissen einer
untersuchung stellung bezieht also da
kannst du mit deiner person hinter dem
vorhang hervortreten und in der ersten
person sprechen sonst überall in deiner
arbeit unbedingt unpersönliche
formulierungen formulierungen im passiv
verwenden
wissenschaftlich schreiben heißt eben
objektiv formulieren und wie das jetzt
bei der einleitung aussehen könnte die
wir die wir uns gemeinsam angesehen
haben die wissenschaftliche also die
wissenschaftlich korrekte ausdrucksweise
wäre dann die vorliegen der
bachelorarbeit setzt sich mit der
fragestellung auseinander wie erleben
studierende aus nicht akademikerfamilien
den sogenannten habitus an
universitäten
dabei steht die gesellschaftstheorie des
französischen soziologen pierre
bourdieu der den begriff des habitus
geprägt hat im mittelpunkt der
betrachtungen im zuge der untersuchung
wurde eine online befragung mit
100 studierenden unterschiedlicher
studienrichtungen durchgeführt die
betroffenen personen stammen aus nicht
akademiker familien und wurden
hinsichtlich ihrer subjektiven
wahrnehmungen sowie ihrer umgangsweisen
mit universitären verhaltensmustern
befragt und so weiter und so fort
also so eine einleitung liest sich schon
ganz anders so eine einleitung ist
objektiv formuliert es findet sich kein
ich in den aussagen und ja so muss eine
einleitung in einer wissenschaftlichen
arbeit unbedingt formuliert sein
die fünfte todsünde hat ebenfalls mit
dem schreibstil zu tun und zwar ist es
der saloppe schreibstil versus die
übertriebene fremdwörter
was bedeutet das jetzt der saloppe
ausdruck und der übertriebene fremdwort
gebraucht das sind jetzt zwei extreme
also zwei einander entgegengesetzte
extreme die du unbedingt vermeiden musst
wenn du wissenschaftlich schreibst musst
du eine angemessene sprache verwenden du
musst dich präzise ausdrücken und das
verlangt von dir häufig die verwendung
von fachbegriffen und fremdwörtern ein
salopper schreibstil wäre jetzt aber
eine todsünde und genauso fatal ist
eben auch das andere extrem
wenn du fremdwörter im übermaß und
auf unangemessene weise verwendest gehen
wir mal auf dem saloppen schreibstil 1
das bedeutet also auf dem saloppen
schreibstil zu verzichten bedeutet
ausdrücke und phrasen aus der
umgangssprache aus der umgangssprache
unbedingt unbedingt zu vernachlässigen
in deiner arbeit also verwende keine
umgangssprachliche ausdrücke und
phrasen wie beispielsweise ein
psychologisches phänomen also
psychologisch ist ein begriff der aus
der alltagssprache stand richtig wäre
psychisches phänomen genauso wie
unterbewusst unterbewusst ist ein wort
das von leuten verwendet wird die eben
in der psychologie nicht bewandert sind
im fach des fach diskurs benutzt man den
begriff unbewusst genauso auch auf
phrasen verzichten also auf längere
ausdrücke wie beispielsweise nur
bahnhof verstehen oder das ist kalter
kaffee
also solche ausdrücke haben ebenfalls
nichts in deiner arbeit verloren
wenn uns das jetzt an einem beispiel
ansehen ein beispiel für den saloppen
schreibstil zu salopp wäre eine
formulierung wie beim lesen von
juristischen fachtexten verstehen viele
laien nur bahnhof
ich meine die leser verstehen was das
bedeutet aber sie merken dass hier eine
stihl schicht verwendet wird die in
einer wissenschaftlichen arbeit nichts
verloren hat
besser wäre eine formulierung wie das
lesen von juristischen fachtexten
bereitet vielen laien
verständnisschwierigkeiten oder
beispielsweise wenn du schreibst newtons
gravitationstheorie ist schnee von
gestern oder ist ist längst kalter
kaffee
das ist eine eine umgangssprachliche
formulierung besser wäre eine
formulierung wie newtons
gravitationstheorie ist längst
überholt
genauso aber auch das andere extrem
unbedingt zu vermeiden also die
unangemessene und übertriebene
verwendung von fremdwörtern
fachbegriffe und fremdwörter sind
natürlich in wissenschaftlichen
arbeiten essentiell weil sie helfen mir
dabei sich präzise auszudrücken und
und dich in deiner
wissenschaftsdisziplin genau über
deinen forschungsgegenstand zu
verständigen
über weite strecken deiner
wissenschaftliche abschlussarbeit hinweg
bist du aufgefordert wissenschaftliche
fachbegriffe theorie modelle und
methoden zu erläutern und wie du
sicherlich bereits erfahren hast recht
der alltags wortschatz leider nicht aus
da für übertrieben wäre es aber wenn
du versuchst dich möglichst komplex
auszudrücken und besonders viele
fremdwörter zu verwenden weil du
glaubst dass dein text dadurch
wissenschaftlicher wird aber ich muss
ich leider enttäuschen wenn du
fremdwörter übertrieben oder
unangemessen gebraucht ist das leider
kontraproduktiv sein text wird nicht
wissenschaftlicher das einzige was
passiert ist dass du dem leser deiner
arbeit das verständnis seines textes r
schwerst und im unnötige hürden
aufstellen
das wäre dann das entgegengesetzte
extrem zum saloppen schreibstil die
übertriebene verwendung von
fremdwörtern
was heißt jetzt aber übertrieben gibt
es eine faustregel gibt es irgendeine
irgendeine möglichkeit video erkennen
kannst dass ein bestimmtes fremdwort
jetzt passend ist oder nicht schauen uns
mal zunächst einmal beispiele dazu an
also wenn wir ein wort lesen das habe
ich vor kurzem in einer masterarbeit
lesen dürfen also ein wort wie sub
kapitel ist übertrieben weil
unterkapitel völlig ausreichen würde
um ja also unterkapitel würde völlig
ausreichen in so einem fall genauso wie
problematik also problematik ein sehr
schwieriges wort bei dem du die letzten
vier buchstaben streichen kannst es
reicht wenn du probleme schreibst und
genauso ein übertriebener ausdruck in
meinen augen den ich kürzlich lesen
konnte
nun kommen wir zur beschreibung der
wesentlichen disparitäten disparitäten
ein wort das meines erachtens
übertrieben ist es reicht wenn du
schreibst nun kommen wir zur
beschreibung der wesentlichen
unterschiede
woran erkenne ich ob ein fremdwort
angemessen ist jetzt kommen wir zu der
faustregel
also ich will auch wirklich dass du dich
an etwas festhalten kannst verwende ein
fremdwort nur wenn kein anderer
deutscher ausdruck die sache ebenso
treffend beschreibt das ist die
faustregel an die du dich halten kannst
wenn du beispielsweise etwas ausdrücken
möchtest wie das zum beispiel eine
arbeit in mehrere abschnitte
untergliedert ist dann 3
wenn du unterkapitel schreibst weil
unterkapitel ist ein ein deutscher
ausdruck der ausreichend ist also sub
kapitel würde genau das gleiche nur
komplizierter ausdrücken
genau so reicht es wenn du probleme
schreibst stadt problematik problematik
wäre übertrieben es gibt ja den
einfacheren ausdruck problem und ebenso
der deutsche ausdruck unterschied reicht
vollkommen aus
muss nicht unbedingt disparitäten sagen
ein wort der weisheit noch von einem
philosophen aristoteles der gebildete
treibt es mit der genauigkeit nicht
weiter als es der der natur der sache
entspricht
er lasse das das nächste mal durch den
kopf gehen wenn du eine arbeit schreibst
damit sind wir auch schon bei der
vorletzten todsünde angelangt zu viele
direkte zitate also direkte zitate sind
wie du sicherlich weist wörtliche
übernahmen fremder gedanken
sie werden unter anführungszeichen
gesetzt und sie spiegeln wider dass du
dich mit der forschungs und quellen
literatur führt eine themenstellung
für deine fragestellung intensiv
auseinander gesetzt hast das problem ist
aber also zitate haben direkte zitate
haben wenn sie im übermaß verwendet
werden auch nachteile und der schaden
denen damit anrichtet du störst den
lesefluss du zeigst dadurch einen mangel
an eigenen gedanken und überlegungen
also das würde ich zu wenig
selbständig mit deiner themenstellung
auseinandergesetzt hat und deshalb sind
zitate also direkte zitate dosiert
einzusetzen
zitate kannst du also direkte zitate
sind nur in drei fällen einzusetzen das
habe ich ebenfalls
2.4 über das richtige zitieren
beschrieben erster fall in denen du ein
zitat also ein direktes zitat verwenden
muss ist wenn du einen neuen fachbegriff
einflößt also wenn du eine definition
definition geben möchtest zweite fall
ist wenn du eine bestimmte textpassagen
im anschluss interpretieren willst also
da ist es sinnvoller so diese
textpassage wirklich eins zu eins wieder
gibst und ein direktes zitat verwendest
wenn du beispielsweise eine
germanistische arbeit schreibst über
franz kafka das urteil
und du möchtest sagen wir die
einleitung zu seinem werk interpretieren
dann ist es natürlich sinnvoll dass du
diese einleitung wortwörtlich wieder
gibst der dritte fall in denen ein
direktes zitat notwendig ist ist wenn du
besonders treffende gedanken und
aussagen anderer zu deinem thema findest
also wenn jemand anderes viel viel
besser gesagt hat gesagt hat dann kannst
du natürlich ein direktes zitat
verwenden
so und jetzt sind wir auch schon beim
letzten also bei der letzten todsünde
angelangt schau dir dazu diese seite aus
einer bachelorarbeit an und überlege
dir was mit dieser seite nicht stimmen
könnte was ist der eindruck von dieser
seite sieht sehr luftig aus nicht wahr
die verfasserin hat sich beim schreiben
versündigt das problem oder die
verfehlung die sie begangen hat ist zu
kurze absätze also zu kurze absätze
und zu kurze abschnitte sind die siebte
todsünde beim wissenschaftlichen
schreiben
das problem ist eben wie du sicherlich
bemerkt hast bei dieser bei diesem
auszug aus der bachelorarbeit der
optische eindruck von der arbeit ist
eben sehr luftig es ist ein zeichen
dafür dass du dich nur oberflächlich
mit der forschungs und quellen literatur
auseinander gesetzt hast und beim beim
wissenschaftlichen schreiben ist es eben
wichtig dass du die ansichten anderer
reflektiert und im kontext zu deiner
frage stellung setzt und wenn du das
tust dann werden die absätze
automatisch die entsprechende länge
erreichen also wenn du jetzt
beispielsweise eine arbeit schreibst und
wieder gibt das sigmund freud zur
psychoanalyse xyz gesagt hat dann ist es
zwar gut aber was bedeutet das für
deine arbeit über den sagen wir den
ödipus komplex der frau wenn das jetzt
beispielsweise dein thema ist
wenn du also die aussagen anderer
reflektiert füllen sich die zeilen wie
von selbst
richtwerte an die du dich halten kannst
bei der länge seiner absätze und
abschnitte also ein absatz sollte
mindestens ein drittel seite lang sein
also bei einer schriftart von 12 und
einem seinem eineinhalbfachen
zeilenabstand das sind ungefähr neun
bis zehn zählen maximal eine
dreiviertel seite lang das sind ca 30
sein
das gleiche gilt auch für deine
abschnitte in deiner arbeit also wenn du
wenn du deine wenden wenn du deine also
deine arbeit unter teils den kürzere
abschnitte dann sollte ein solcher
abschnitt mindestens eine dreiviertel
seite lang sein
ja und das waren die sieben todsünden
beim wissenschaftlichen schreiben noch
einmal in der wiederholung das plagiat
eine fehlende forschungsfrage ein
fehlender roter faden der subjektive
schreibstil also die verwendung von ich
der saloppe schreibstil versus die
übertriebene fremdwörter also wenn du
dich zu einfach ausdrückt oder zu
kompliziert
ebenso zu viele direkte zitate sowie zu
kurze abschnitte und zu kurze absätze
[Musik]
[Musik]
[Applaus]
[Musik]
[Applaus]
[Musik]
[Applaus]