durch den BÜCHERDSCHUNGEL – Lesen und Exzerpieren

kommen wir nun zum dritten kapitel lesen
und exerzieren zur ersten relevanz
prüfung am anfang sollten sie mit hilfe
des inhaltsverzeichnisses die
wichtigsten kapitel ermitteln nun lesen
sie diese um übersicht zu gewinnen
fragen zum text zu formulieren und sich
klarheit über das eigene
erkenntnisinteresse zu verschaffen wenn
sie danach entschieden haben dass die
quelle für die sie sich jetzt
entschieden haben wirklich interessant
und aussagekräftig ist kommen sie zur
eigentlichen lektüre nun lesen sie den
text intensiv beispielsweise auch mit
stift direkt im text oder mit einem
blatt papier daneben markieren oder
notieren sie wichtiges unklares und auch
fragwürdiges machen sie randnotizen und
eigene anmerkungen
während oder nach der intensiven text
lektüre erarbeiten sie sich ihr exzerpt
schreiben sie die relevanten inhalte mit
eigenen worten und mit den jeweiligen
seiten zahlen auf ein a4 papier bemühen
sich bemühen sie sich hier wirklich mit
eigenen worten zu formulieren
denn nur das was sie auch mit eigenen
worten einmal gedacht haben ist später
für sie abrufbar wenn sie ihren text
teil schreiben
aber ganz besonders gelungene
formulierungen aus ihrer quelle wo sie
sofort denken das kann man so gar nicht
besser sagen das soll genauso
wortwörtlich in meiner arbeit
auftauchen
die schreiben sie bitte dann auch direkt
wortwörtlich heraus denken sie daran
auch hier jeweils seitenzahl exakt zu
vermerken
damit am ende in ihrem text die
quellenangabe auch korrekt ist übrigens
wie so eine ganz korrekte quellenangabe
am ende aussieht erfahren sie in der
lektion wer hat’s gedacht gesagt
geschrieben
parallel zu diesen arbeiten oder ganz
zum schluss ergänzen sie ihr exzerpt
mit eigenen beobachtungen gedanken und
fragen zum text und formulieren
gegebenenfalls auch schon kritische
punkte
sie sollten hier sehr systematisch
vorgehen
jedes blatt ihres ex eps sollte die
biografischen informationen enthalten
beispielsweise am oberen seitenrand
und vergessen sie nicht die seitenzahlen
zu nummerieren
am ende ist es wichtig sich vom text zu
lösen
nur so werden eigene gedanken daraus
eine paraphrase ist nämlich immer mehr
als nur eine reine inhalts wiedergabe
dadurch dass der gelesenen text
sozusagen durch ihren kopf in eigene
gedanken gegossen wurde ist er auch mit
ihrem vorwissen und ihre neu erworbenen
kenntnissen aus anderer literatur
bereichert
eine zusammenfassung von intention des
autors und text ergibt sich daraus
paraphrasen sollten in ganzen sätzen
ausformuliert werden wenn sie später
ihre exzerpte anschauen und sie sich
lediglich stichpunkte notiert haben
können sie häufig die aufgeladene
bedeutung hinter den stichworten nicht
mehr rekonstruieren